Das RSB bekennt sich dazu, Musik nicht um ihrer selbst willen, sondern explizit für Menschen zu machen, auch für jene, die bisher kaum ein Ohr hatten für Klassik und für Sinfonieorchester.

Dazu lädt sich das Orchester Künstler:innen ein, die mit Bildern, Texten und optischen Visionen über das Hören hinaus unsere Sinne zu erreichen vermögen: die Regisseurin Annika Haller, die Studierenden und Alumni des Berliner Kreativinstituts „Catalyst“, überhaupt Künstler:innen anderer Sparten und Genres und Musiker:innen mit verschiedenem kulturellem Hintergrund.

Unter der Leitung von drei jungen Dirigent:innen wird das RSB aus dem „normalen“ Konzertbetrieb bewusst heraustreten, um brennende Fragen musikalisch aufzuwerfen.

Die Konzertreihe findet statt in Kooperation
mit dem Kreativlabor „Catalyst“.

Konzerte von Mensch, Musik!