„Konzert für alle“ ist ein Modellprojekt, in dem das RSB Angebote konzipiert, die Teilhabe für gehörlose und schwerhörige Menschen sowie Menschen mit kognitiven Einschränkungen ermöglichen, um sie schließlich dauerhaft in das Konzertangebot des Orchesters zu integrieren.

Während der vierjährigen Laufzeit des Projekts sollen in enger Zusammenarbeit mit Verbänden, betroffenen Menschen und deren Angehörigen Methoden und Konzepte getestet, Pilotveranstaltungen durchgeführt und letztendlich neue, inklusive Formate geschaffen werden, die den Bedürfnissen der Zielgruppen gerecht werden und die dennoch offen für alle Besucher:innen sind.

 

Vorschau der kommenden Konzerte

Eintritt ist frei.

Anmeldung über das Formular.

Alle Konzerte finden im Haus des Rundfunks statt.
Masurenallee 8- 14, 14057 Berlin

 

Am 08.01.2023 fand der erste von zwei Workshops zur Vorbereitung des zweiten „Konzert für alle“ für Menschen mit und ohne kognitive Einschränkungen statt. Der Begegnungsworkshop mit unserem künstlerischen Gast Andrew Greenwood (Tanzchoreograf und Ballettmeister und Erfinder/Entwickler der switch2move – Methode) lud unsere Musiker:innen und Menschen der Zielgruppe dazu ein, die Switch2move-Methode und einander kennenzulernen. Es war für alle Beteiligte eine bereichernde Erfahrung, mit tollen Begegnungen und Impulsen für das Konzert am 19.02.23. Anmeldungen für den zweiten Workshop am 5.2. nehmen wir gern entgegen unter hutzler@rsb-online.de

Anmeldung zum Konzert am 19.02.2023

Unsere Projektpartner

Gefördert von