Thomas Herzog - Englischhornist

Geboren 1967 in Potsdam, machte Thomas Herzog seine ersten musikalischen Erfahrungen in der dortigen Kantorei unter Friedrich Meinel und bei Blockflötenstunden von Veronika Lepsius. Mit zwölf Jahren erhielt er den ersten Oboenunterricht bei Ekkehard Hering.

Er besuchte die Spezialschule für Musik in Berlin und studierte anschließend an der Hochschule für Musik „Hanns Eisler“ bei Professor Jürgen Abel. Zwei Jahre Substitutentätigkeit in der Komischen Oper und Englischhornunterricht bei Manfred Baier und Dieter Wagner ergänzten seine Ausbildung.

Im Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin ist Thomas Herzog seit 1989 als Oboist und Englischhornist engagiert.
Darüber hinaus widmet er sich der Kammer- und Kirchenmusik in verschiedensten Besetzungen.

Das Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin verwendet Cookies, die für die Funktionalität und Analyse des Nutzerverhaltens auf der Webseite notwendig sind. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie dem Einsatz von Cookies zu, wie Sie in unserer Datenschutzerklärung im Detail ausgeführt sind.

akzeptieren