Richard Polle - Stimmführer 2. Violine

Richard Polle wurde 1990 in einer Musikerfamilie geboren. Als Sechsjähriger bekam er seinen ersten Geigenunterricht bei seiner Mutter und zwei Jahre später wurde er auch vom Dozenten Sergei Fatkulin unterrichtet. Mit 12 Jahren begann Richard als Jungstudent an der Hochschule für Musik FRANZ LISZT Weimar bei Jost Witter und setzte zwei Jahre später seine Ausbildung am Musikgymnasium Schloss Belvedere Weimar fort. Er absolvierte sein Bachelorstudium bei Josef Rissin an der Hochschule für Musik Karlsruhe mit Auszeichnung und seinen Master bei Antje Weithaas an der Hochschule für Musik „Hanns Eisler“ Berlin. Er gewann zahlreiche nationale und internationale Wettbewerbe. So errang er erste Preise und Sonderpreise in der Solowertung und im Duo beim Bundeswettbewerb „Jugend musiziert“, beim Internationalen Violinwettbewerb „Postacchini“ in Fermo (Italien), in der „Villa de Llanes“ in Llanes (Spanien) und war Preisträger beim Internationalen Violinwettbewerb „Kocian“ in Ústí nad Orlicí (Tschechische Republik), beim Wettbewerb des Kulturfonds Baden e.V. und beim Internationalen Bodensee Violinwettbewerb.

Er konzertierte mit dem Kammerorchester der Rheinischen Philharmonie Koblenz, der Thüringen Philharmonie Gotha/Suhl, dem Philharmonischen Orchester Erfurt, der Philharmonie der Stadt Kirow (Russland), dem Jungen Sinfonieorchester Berlin, dem Südwestdeutschen Kammerorchester Pforzheim sowie dem Kurpfälzischen Kammerorchester Mannheim und nahm an mehreren Meisterkursen, u.a. bei Thomas Christian, Olga Parkhomenko, Roman Nodel, Ana Chumachenko, Boris Garlitsky, Siegfried Mauser und Jörg Widmann teil. Richard Polle war Stipendiat des Kultusministeriums Thüringen, der Sparkassenstiftung Erfurt, des Freundeskreises der Hochschule für Musik Karlsruhe, des Musikinstrumentenfonds der Deutschen Stiftung Musikleben und erhielt das Gerd Bucerius Förderstipendium der ZEIT-Stiftung in der Deutschen Stiftung Musikleben. Von 2014 bis 2016 war er Stipendiat in der Orchesterakademie des Rundfunk-Sinfonieorchesters Berlin, von August 2016 bis Februar 2019 ebenda Mitglied der Ersten Violinen und seit März 2019 ist er Stimmführer der Zweiten Violinen.

Das Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin verwendet Cookies, die für die Funktionalität und Analyse des Nutzerverhaltens auf der Webseite notwendig sind. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie dem Einsatz von Cookies zu, wie Sie in unserer Datenschutzerklärung im Detail ausgeführt sind.

akzeptieren