Patrik Hofer - Trompeter

Patrik Hofer, geboren 1991 im schönen Tirol, kommt aus Wattens im Inntal. Zur Trompete griff er erstmals mit 7 Jahren, fest entschlossen, schon bald in der heimischen Musikkapelle mitwirken zu dürfen. Unterrichtet wurde er bis zum 16. Lebensjahr von Harald Passerini an der Musikschule Wattens, und wechselte direkt in den Vorbereitungslehrgang ans Mozarteum Innsbruck zu Univ.-Prof. Karl Steininger. Nach der Matura ging Patrik seinem eigentlichen Berufswunsch als Lehrer am Gymnasium nach und begann das Studium Lehramt Musikerziehung/Instrumentalmusikerziehung, ebenfalls am Mozarteum in Innsbruck, das er 2017 erfolgreich abschloss.

Nach ersten Orchestererfahrungen u.a. im Wiener Jeunesse Orchester und als Aushilfe bei den Wiener Symphonikern entdeckte er doch die Freude am aktiven Orchestermusizieren.

Es folgten zwei Jahre im Gustav Mahler Jugendorchester und weitere Aushilfstätigkeiten an der Wiener Volksoper, am Tiroler Landestheater und im Haydnorchester Bozen/Trient, dann landete Patrik in Berlin:

1.3.2013-31.8.2013: Akademie Konzerthausorchester Berlin (Lehrer: Jürgen Böhning),

1.9.2013.-28.2.2015: Karajan-Akademie der Berliner Philharmoniker (Lehrer: Gábor Tarkövi), seit 1.3.2015 Wechseltrompeter im RSB.

Außerhalb des Dienstes ist Patrik Hofer oft in Tirol zu finden, wo er seine Liebe zur echten Volksmusik vor allem bei der Gruppe „Die Inntaler“ pflegt, aber auch bei seinen Musikkapellen in Wattens und Wattenberg spielt er regelmäßig mit.

Das Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin verwendet Cookies, die für die Funktionalität und Analyse des Nutzerverhaltens auf der Webseite notwendig sind. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie dem Einsatz von Cookies zu, wie Sie in unserer Datenschutzerklärung im Detail ausgeführt sind.

akzeptieren