Marin Yonchev - Tenor

Marin Yonchev ist 1988 in Plovdiv geboren. Seine Entscheidung Sänger zu werden, wurde durch seine langjährige Erfahrung im Plovdiv-Knabenchor „Stefka Blagoeva“ beeinflusst. Er absolvierte sein Studium an der Nationalschule der Musik „Dobrin Petkov“ in seiner Heimatstadt, im Gesangsunterricht von Nely Koicheva.

Marin Yonchev nahm 2013 und 2014 an den internationalen Meisterkursen von Raina Kabaivanska teil und war für ein Jahr in ihrer Klasse in Modena, Italien. Er absolvierte die High School of Music in Genf in den Klassen von Maria Diaconu und Nathalie Stutzmann. Im September 2014 verfeinerte er seine Gesangsfertigkeiten in der Internationalen Meisterklasse von Romualdo Savastano in Graz, Österreich. In Bulgarien wurde Marin Yonchev bekannt, nachdem er 2000 den Wettbewerb „Hit-1“ mit seiner Schwester Sonya Yoncheva gewann. Im Juni 2004 gewann er darüber hinaus den Preis für Junge Sänger von Aliance Francaise in Plovdiv. August 2005 war er Gewinner in der Musik-TV-Show „Star Academy“. Im Zeitraum von 2005 – 2006 engagierte er sich für Unicef.

Im Juli 2011 gab er ein Konzert zusammen mit Sonya Yoncheva im Antique Theater in Plovdiv, und im selben Jahr in Wien mit Lilia Ilieva und Kaludi Kaludov. Im November 2012 trat Marin Yonchev zusammen mit Sonya Yoncheva in der Bulgaria Hall mit den Sofia Philharmonikern auf. Im September 2013 nahm er an einem Konzert in der Burg des belgischen Fürsten von Chimay teil und im selben Jahr sang er in einem Gala-Abend in Lille, Frankreich. Im September 2014 nahm Marin Yonchev an einem Konzert von Raina Kabaivanska teil im Rahmen der Feierlichkeiten zum 100. Geburtstag von Boris Christoff im Antique Theater in Plovdiv.

Im Jahr 2015 war er Chorsänger in der Oper Lausanne und dem Grand Theatre de Geneve. Im Juni 2016 trat Marin Yonchev bei Galakonzerten des Festivals in Miskolz in Ungarn auf, einen Monat später in der Produktion „Iris” (Mascagni) beim Festival Radio France in Montpellier. Im Dezember 2016 sang er den Tenorpart der 9. Symphonie von Beethoven in der Oper von Salvador in Salvador de Bahia, Brasilien. Im März 2017 übernahm Marin Yonchev die Rolle des Parpignol in „La Boheme“ (Puccini) in der Lausanner Oper.

Das Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin verwendet Cookies, die für die Funktionalität und Analyse des Nutzerverhaltens auf der Webseite notwendig sind. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie dem Einsatz von Cookies zu, wie Sie in unserer Datenschutzerklärung im Detail ausgeführt sind.

akzeptieren