Fabian Neckermann - Tubist

Fabian Neckermann © Robert Niemeyer

Fabian Neckermann, geboren 1995 im unterfränkischen Ochsenfurt, begann seine musikalische Ausbildung mit sieben Jahren auf der Tuba.
Nach einer zweijährigen Ausbildung zum staatlich geprüften Ensembleleiter an der Berufsfachschule für Musik Bad Königshofen folgte 2013 das Studium bei Prof. Jens Bjørn-Larsen an der Hochschule für Musik, Theater und Medien Hannover.

Mit 19 Jahren wurde Fabian Mitglied der Jungen Deutschen Philharmonie und sammelte dort seine ersten Erfahrungen im großen Sinfonieorchester. Später wurde er Mitglied im Gustav Mahler Jugendorchester. Solistisch stand er bereits mit dem Beethoven Orchester Bonn auf der Bühne.

Beim Deutschen Musikwettbewerb 2016 war er Finalist, erhielt im Rahmen des Wettbewerbs einen Sonderpreis von Capriccio (Gesellschaft zur Förderung von klassischer Musik und Kultur e.V.) und wurde als Stipendiat in die 61. Bundesauswahl Konzerte Junger Künstler aufgenommen. Mit seinem daraufhin gegründetem Ensemble „Trio 21meter60“ gibt er seitdem bundesweit Konzerte.

Gastspiele führten ihn zu namhaften Orchestern wie dem Saarländischen Staatsorchester Saarbrücken, der Deutschen Staatsphilharmonie Ludwigshafen/Rhein, dem Staatsorchester Braunschweig, dem Staatsorchester Frankfurt/Oder, dem Philharmonischen Staatsorchester Hamburg, den Stuttgarter Philharmonikern, dem Deutschen Symphonie-Orchester Berlin, der Staatskapelle Berlin und den Berliner Philharmonikern.

Nach einem Praktikum bei der Staatsphilharmonie Nürnberg (2015 – 2017), folgte ein kurzer Aufenthalt als Akademist im Bayerischen Staatsorchester München, bis er 2018 als Solotubist im Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin engagiert wurde.

Das Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin verwendet Cookies, die für die Funktionalität und Analyse des Nutzerverhaltens auf der Webseite notwendig sind. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie dem Einsatz von Cookies zu, wie Sie in unserer Datenschutzerklärung im Detail ausgeführt sind.

akzeptieren