Alban Gerhardt © Kaupo Kikkas
Sa 26. Februar 2022 - 20 Uhr & So 27. Februar 2022 - 16 Uhr | Konzerthaus Berlin & Philharmonie Berlin

Russische Riesen

Vladimir Jurowski & Alban Gerhardt

Zuerst Alban Gerhardts glänzende Rubinsteinidee. Dann Vladimir Jurowskis großzügiges Tschaikowskyangebot. Dmitri Smirnow wird sich geborgen fühlen

ab 20 € Sinfoniekonzert Konzert mit Chefdirigent

Programm

Dmitri Smirnow Concerto piccolo für Violoncello und Orchester („History of Russia in 4 anthems“) op.127
(Uraufführung)

Anton Rubinstein Konzert für Violoncello und Orchester Nr. 2 d-Moll op. 96

Pjotr Tschaikowsky Sinfonie Nr. 5 e-Moll op. 64

Besetzung

Vladimir Jurowski - Dirigent

Alban Gerhardt - Violoncello

Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin

Konzert mit

Russische Riesen

Der Komponist Dmitri Smirnow, Ehemann von Jelena Firssowa, verstarb im April 2020 am Corona-Virus. Fast zwanzig Jahre zuvor hatte er ein kleines Cellokonzert für Mstislaw Rostropowitsch komponiert, das der 2007 im 80. Lebensjahr verstorbene Jahrhundertcellist nicht mehr aufführen konnte. Nun wird es bei der Uraufführung durch Alban Gerhardt und das RSB zum doppelten Requiem, gerade weil es musikalisch gar nichts von einer Trauermusik hat.

Im Programm folgt das Violoncellokonzert Nr. 2 von Anton Rubinstein, eines jener großen romantischen und dennoch kaum bekannten Cellokonzerte, denen sich der Solist Alban Gerhardt in besonderer Weise (und in zahlreichen Aufnahmen) verschrieben hat. Abschließend erklingt die Sinfonie Nr. 5 jenes Pjotr Tschaikowsky, dessen nachmals weltberühmtes Klavierkonzert Nr. 1 Anton Rubinsteins Bruder Nikolai als „armselig“ abgelehnt hatte. Wenn die Sechste mit ihrem Adagio-Finale 1893 erschütternd Musikgeschichte geschrieben hat, so scheint bei der Fünften 1888 die Welt noch in Ordnung. Aber ist sie das wirklich?

Schallbrücken zum Kosmos

Dienstag, 01. März 2022, 20 Uhr
Übertragung des RSB-Konzertes vom 26. Februar 2022 in das Zeiss-Großplanetarium

Genießen Sie dieses Konzert mit uneingeschränkter Sicht auf unseren Sternenhimmel im Zeiss-Großplanetarium – sphärische, himmlische Klänge im wahrsten Sinne des Wortes.

Künstler

Vladimir Jurowski © Simon Pauly

Vladimir Jurowski

Dirigent

Ticketinfos

Sa 26. Februar 2022 - 20 Uhr Konzerthaus Berlin

Verkaufsstart wird noch bekannt gegeben

So 27. Februar 2022 - 16 Uhr Philharmonie Berlin

Verkaufsstart wird noch bekannt gegeben

Ab sofort im Abo buchbar! Sparen Sie bis zu 40 %.