Zeiss Großplanetarium © SPB / Natalie Toczek
Di 1. März 2022 - 20 Uhr | Zeiss-Großplanetarium Berlin

Schallbrücken: Cellokonzert

Konzertübertragung vom 26. Februar in das Zeiss-Großplanetarium

Zuerst Alban Gerhardts glänzende Rubinsteinidee. Dann Vladimir Jurowskis großzügiges Tschaikowskyangebot. Dmitri Smirnow wird sich geborgen fühlen

Konzertübertragung mit Sternenhimmelprojektionen Tickets beim Veranstalter

Programm

Dmitri Smirnow Concerto piccolo für Violoncello und Orchester („History of Russia in 4 anthems“) op.127
(Uraufführung)

Anton Rubinstein Konzert für Violoncello und Orchester Nr. 2 d-Moll op. 96

Pjotr Tschaikowsky Sinfonie Nr. 5 e-Moll op. 64

Besetzung

Vladimir Jurowski - Dirigent

Alban Gerhardt - Violoncello

Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin

Konzert mit

Schallbrücken: Cellokonzert

Die Faszination des erdüberspannenden Himmelszeltes scheint so alt wie die Menschheitsgeschichte selbst. Dank der Erkenntnisse der Forschung können wir heute in Planetarien virtuelle Reisen durch Weltall, Raum und Zeit erleben – Staunen in Lichtgeschwindigkeit.
Genießen Sie das Konzert vom 26. Februar 2022  mit uneingeschränkter Sicht auf unseren Sternenhimmel im Zeiss-Großplanetarium – sphärische, himmlische Klänge im wahrsten Sinne des Wortes. Tickets erhalten Sie bei der Stiftung Planetarium Berlin.

Mehr zu unseren Konzertübertragungen ins Planetarium erfahren Sie hier.

Künstler

Vladimir Jurowski © Simon Pauly

Vladimir Jurowski

Dirigent

Alban Gerhardt

Violoncello

Ticketinfos

Di 1. März 2022 - 20 Uhr Zeiss-Großplanetarium Berlin

Tickets beim Veranstalter