Abonnements
Saison 2020/2021

Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin (c) Simon Pauly

Musik ist bunt und facettenreich –
diesen Leitgedanken spiegelt die kommende Saison des Rundfunk-Sinfonieorchesters Berlin (RSB) 2020/2021 wider. Wir möchten Sie einladen, diese musikalische Vielfalt mit uns gemeinsam zu entdecken. Mit einem
RSB-Abo kommen Sie in den Genuss zahlreicher Vorteile.

Ihre Abo-Vorteile im Überblick

Bis zu 50% sparen

Je nach Abo-Variante können Sie bis zu 50% gegenüber dem Einzelkartenpreis sparen.

Ihr persönlicher Stammplatz

Als Abonnent*in sitzen Sie bei allen Abo-Konzerten auf Ihrem Stammplatz - als Gold-Abonnent*in sogar saisonübergreifend.

Kostenloser Ticket-Umtausch

Tauschen Sie Ihre Karten um oder geben Sie sie an Freund*innen und Verwandte weiter, sollten Sie verhindert sein.

Vorkaufsrecht

Erwerben Sie Ihre Abo-Konzerte bereits 3 Monate vor dem offiziellen Verkaufsstart.

RSB hautnah

Nehmen Sie an offenen Proben, Meet & Greets und exklusiven Veranstaltungen teil.

Exklusive Inhalte

Sie erhalten regelmäßig Ihren Abonnenten-Newsletter mit Informationen zu jedem Konzert & exklusiven Verlosungen.

Kostenfreies Programmheft

Zu jedem Abo-Konzert erhalten Sie vor Ort Ihr gedrucktes Programmheft mit detaillierten Informationen.

Einzigartige Preisvorteile

Abo-Plus: 15% Ermäßigung für alle Konzerte des RSB und der anderen Ensembles der ROC (ausgenommen 30./31. Dezember 2020).

Wie finde ich das passende Abo für mich?

Unsere Abos gliedern sich zum einen in spielortgebundene und gemischte Abos. Bei den spielortgebundenen haben Sie die Wahl zwischen dem Konzerthaus Berlin und der Philharmonie Berlin im Silber- (6 Konzerte) oder Gold-Abo (9 Konzerte). Die gemischten Abos ermöglichen eine Abwechslung der beiden Spielorte in der Silbernen oder Goldenen Mischung oder im von Ihnen frei zusammenstellbaren Wahl-Abo (6 Konzerte).

Für grenzenlosen Konzertgenuss empfehlen wir unser Platin-Abo, in welchem mindestens zwei vollständige Reihen (z.B. Konzerthaus Silber & Philharmonie Gold) und mindestens 12 Konzerte miteinander kombiniert werden können.

Ganz neu ist unser Kammermusik-Abo, in welchem Sie 8 Kammerkonzerte an unterschiedlichen Spielorten für insgesamt 104€  besuchen können. Genießen Sie höchste Flexibilität, durch freie Sitzplatzwahl und keine festen Preiskategorien.

Gerne beraten wir Sie
telefonisch: 030 202 987 15
per E-Mail: abo@rsb-online.de
oder besuchen Sie uns im RSB-Besucherservice

Spielortgebundene Abos 2020/2021

Konzerthaus Silber

6 Konzerte
ca. 30 % Abo-Vorteil

Do 24.09.2020 - 20 Uhr Bach, Haydn, Mozart
So 15.11.2020 - 16 Uhr Strauss, Brahms
Sa 16.01.2021 - 20 Uhr Ravel, Strawinsky, Rachmaninow
Fr 26.02.2021 - 20 Uhr Schostakowitsch, Rachmaninow, Tschaikowsky
So 21.03.2021 - 20 Uhr Nielsen, Berg, Sibelius
Do 6.05.2021 - 20 Uhr Smetana
Konzertdetails

Abo-Preis je Platzgruppe:

I 354 € 246 €
II 294 € 204 €
III 174 € 120 €
IV 120 € 84 €

Konzerthaus Silber

6 Konzerte
ca. 30 % Abo-Vorteil

Do 24.09.2020 - 20 Uhr

Konzerthaus Berlin

Bernard Labadie Julian Steckel / Violoncello
Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin

Johann Sebastian Bach Orchestersuite Nr. 3 D-Dur BWV 1068

Joseph Haydn Konzert für Violoncello und Orchester C-Dur Hob VIIb:1

Wolfgang Amadeus Mozart Sinfonie C-Dur KV 551 („Jupiter“)

So 15.11.2020 - 16 Uhr

Konzerthaus Berlin

Antonello Manacorda Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin

Richard Strauss „Tod und Verklärung“ – Tondichtung für großes Orchester op. 24

Johannes Brahms Sinfonie Nr. 4 e-Moll op. 98

Sa 16.01.2021 - 20 Uhr

Konzerthaus Berlin

Nicholas Carter James Ehnes / Violine
Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin

Maurice Ravel „Le Tombeau de Couperin“ – Suite für Orchester

Igor Strawinsky Concerto en Ré – Konzert für Violine und Orchester D-Dur

Sergei Rachmaninow Sinfonie Nr. 2 e-Moll op. 27

Fr 26.02.2021 - 20 Uhr

Konzerthaus Berlin

Krzysztof Urbański Anna Vinnitskaya / Klavier
Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin

Dmitri Schostakowitsch Festliche Ouvertüre für großes Orchester op. 96

Sergei Rachmaninow Rhapsodie über ein Thema von Paganini für Klavier und Orchester

Pjotr Tschaikowsky Sinfonie Nr. 4 f-Moll op. 36

So 21.03.2021 - 20 Uhr

Konzerthaus Berlin

Dima Slobodeniouk Chen Reiss / Sopran
Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin

Carl Nielsen „Helios“ – Ouvertüre für Orchester op. 17

Alban Berg Sieben frühe Lieder für Singstimme und Orchester

Jean Sibelius Sinfonie Nr. 2 D-Dur op. 43

Do 6.05.2021 - 20 Uhr

Konzerthaus Berlin

Vladimir Jurowski Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin

Bedřich Smetana „Ma Vlast“ (Mein Vaterland)
Sechs Sinfonische Dichtungen

Konzerthaus Gold

9 Konzerte
ca. 40 % Abo-Vorteil

Do 24.09.2020 - 20 Uhr Bach, Haydn, Mozart
Do 29.10.2020 - 20 Uhr Schubert, Denissow, Mozart, Schnittke
So 15.11.2020 - 16 Uhr Strauss, Brahms
Sa 16.01.2021 - 20 Uhr Ravel, Strawinsky, Rachmaninow
Fr 12.02.2021 - 20 Uhr Tschaikowsky, Zemlinsky
Fr 26.02.2021 - 20 Uhr Schostakowitsch, Rachmaninow, Tschaikowsky
So 21.03.2021 - 20 Uhr Nielsen, Berg, Sibelius
Sa 24.04.2021 - 20 Uhr Janáček, Bartók, Martinů, Brahms
Do 6.05.2021 - 20 Uhr Smetana
Konzertdetails

Abo-Preis je Platzgruppe:

I 531 € 315 €
II 441 € 261 €
III 261 € 153 €
IV 180 € 108 €

Konzerthaus Gold

9 Konzerte
ca. 40 % Abo-Vorteil

Do 24.09.2020 - 20 Uhr

Konzerthaus Berlin

Bernard Labadie Julian Steckel / Violoncello
Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin

Johann Sebastian Bach Orchestersuite Nr. 3 D-Dur BWV 1068

Joseph Haydn Konzert für Violoncello und Orchester C-Dur Hob VIIb:1

Wolfgang Amadeus Mozart Sinfonie C-Dur KV 551 („Jupiter“)

Do 29.10.2020 - 20 Uhr

Konzerthaus Berlin

Vladimir Jurowski Fedor Rudin / Violine
Anna Buturlina / Jazzsängerin
Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin

Franz Schubert Walzer op. 18 D 145 – bearbeitet für Orchester von Edison Denissow

Edison Denissow Konzert für Violine und Orchester op. 52

Wolfgang Amadeus Mozart Sinfonie G-Dur KV 318

Alfred Schnittke „Kleine Tragödien“ –
Suite aus der Musik zum dreiteiligen Fernsehfilm von Michail Schweizer nach Alexander Puschkin

So 15.11.2020 - 16 Uhr

Konzerthaus Berlin

Antonello Manacorda Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin

Richard Strauss „Tod und Verklärung“ – Tondichtung für großes Orchester op. 24

Johannes Brahms Sinfonie Nr. 4 e-Moll op. 98

Sa 16.01.2021 - 20 Uhr

Konzerthaus Berlin

Nicholas Carter James Ehnes / Violine
Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin

Maurice Ravel „Le Tombeau de Couperin“ – Suite für Orchester

Igor Strawinsky Concerto en Ré – Konzert für Violine und Orchester D-Dur

Sergei Rachmaninow Sinfonie Nr. 2 e-Moll op. 27

Fr 12.02.2021 - 20 Uhr

Konzerthaus Berlin

Vasily Petrenko Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin
Mitglieder der Deutschen Streicherphilharmonie

Pjotr Tschaikowsky Serenade für Streichorchester C-Dur op. 48

Alexander Zemlinsky „Die Seejungfrau“ – Fantasie für Orchester

Fr 26.02.2021 - 20 Uhr

Konzerthaus Berlin

Krzysztof Urbański Anna Vinnitskaya / Klavier
Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin

Dmitri Schostakowitsch Festliche Ouvertüre für großes Orchester op. 96

Sergei Rachmaninow Rhapsodie über ein Thema von Paganini für Klavier und Orchester

Pjotr Tschaikowsky Sinfonie Nr. 4 f-Moll op. 36

So 21.03.2021 - 20 Uhr

Konzerthaus Berlin

Dima Slobodeniouk Chen Reiss / Sopran
Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin

Carl Nielsen „Helios“ – Ouvertüre für Orchester op. 17

Alban Berg Sieben frühe Lieder für Singstimme und Orchester

Jean Sibelius Sinfonie Nr. 2 D-Dur op. 43

Sa 24.04.2021 - 20 Uhr

Konzerthaus Berlin

Karina Canellakis Frank Peter Zimmermann / Violine
Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin

Leoš Janáček „Žárlivost“ (Eifersucht) – Orchestervorspiel zur Oper „Jenufa“

Béla Bartók Rhapsodie Nr.1 für Violine und Orchester Sz 87

Bohuslav Martinů Suite concertante für Violine und Orchester H 276 a

Johannes Brahms Sinfonie Nr. 2 D-Dur op. 73

Do 6.05.2021 - 20 Uhr

Konzerthaus Berlin

Vladimir Jurowski Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin

Bedřich Smetana „Ma Vlast“ (Mein Vaterland)
Sechs Sinfonische Dichtungen

Philharmonie Silber

6 Konzerte
ca. 30 % Abo-Vorteil

So 4.10.2020 - 16 Uhr Beethoven, Nielsen
So 13.12.2020 - 16 Uhr Wagner, Schubert, Bruckner
Mo 22.02.2021 - 20 Uhr Schostakowitsch, Dvořák
So 18.04.2021 - 16 Uhr Strawinsky, Berio
So 6.06.2021 - 20 Uhr Strawinsky
So 20.06.2021 - 20 Uhr Rimski-Korsakow, Britten, Strawinsky
Konzertdetails

Abo-Preis je Platzgruppe:

I 354 € 246 €
II 294 € 204 €
III 252 € 174 €
IV 216 € 150 €

Philharmonie Silber

6 Konzerte
ca. 30 % Abo-Vorteil

So 4.10.2020 - 16 Uhr

Philharmonie Berlin

Jukka-Pekka Saraste Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin

Ludwig van Beethoven Sinfonie Nr. 4 B-Dur op. 60

Carl Nielsen Sinfonie Nr. 5 op. 50

So 13.12.2020 - 16 Uhr

Philharmonie Berlin

Sylvain Cambreling Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin

Richard Wagner „Lohengrin“ WWV 75 – Vorspiel zum 1. Akt

Franz Schubert Sinfonie h-Moll D 759 („Unvollendete“)

Anton Bruckner Sinfonie Nr. 4 Es-Dur WAB 104 („Romantische“)

Mo 22.02.2021 - 20 Uhr

Philharmonie Berlin

Ivan Repušić Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin

Dmitri Schostakowitsch Sinfonie Nr. 1 f-Moll op. 10

Antonín Dvořák Sinfonie Nr. 9 e-Moll op. 95 („Aus der Neuen Welt“)

So 18.04.2021 - 16 Uhr

Philharmonie Berlin

Vladimir Jurowski The Swingles / Gesangsensemble
Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin

Igor Strawinsky „Le Sacre du printemps“ (Das Frühlingsopfer) – Bilder aus dem heidnischen Russland für großes Orchester

Luciano Berio Sinfonia für acht Singstimmen und Orchester
auf Texte von Luciano Berio, Samuel Beckett und Claude Lévi-Strauss

So 6.06.2021 - 20 Uhr

Philharmonie Berlin

Vladimir Jurowski Daria Terekhova / Sopran
Elena Manistina / Mezzosopran
Alice Lackner / Mezzosopran
Ivan Turšic / Tenor (Lucifer)
Ivan Turšic / Tenor (Fuchs)
Alexander Fedorov / Tenor
Alexander Fedorov / Tenor (Hahn)
Bastian Kohl / Bass (Gott)
Bastian Kohl / Bass (Kater)
Vladimir Ognev / Bass
Vladimir Ognev / Bass (Gott)
Vladimir Ognev / Bass (Widder)
Vladimir Jurowski / Klavier
Stefan Kaminski / Sprecher
RIAS Kammerchor
Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin
Anisha Bondy / Szenische Leitung
Diego Leetz / Lichtregie

Igor Strawinsky „The Flood“ (Die Flut) –
Musikspiel für Soli, Sprechstimmen, Chor und Orchester (Aufführung in deutscher Sprache)

Igor Strawinsky „Renard“ (Fabel vom Fuchs, Hahn, Kater und Widder) –
Burleske in einem Akt mit Gesang und Musik ((Aufführung in russischer Sprache)

Igor Strawinsky „Faun und Schäferin“ –
Drei Lieder für Mezzosopran und Orchester nach Texten von Alexander Puschkin op. 2 (Aufführung in russischer Sprache)

Igor Strawinsky „The Owl and the Pussy-cat“ (Der Eulerich und die Miezekatze) für Gesang und Klavier,
Text von Edward Lear (Aufführung in englischer Sprache)

Igor Strawinsky „Les Noces“ (Die Bauernhochzeit) –
Fassung von 1917 für Soli, Chor und Orchester (Aufführung in russischer Sprache)

So 20.06.2021 - 20 Uhr

Philharmonie Berlin

Vladimir Jurowski Sabine Devieilhe / Sopran
Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin

Nikolai Rimski-Korsakow „Skaska“ (Märchen) für Orchester op. 29

Benjamin Britten „Les Illuminations“ für hohe Solostimme und Streichorchester op. 18
Text von Arthur Rimbaud

Igor Strawinsky „Der Feuervogel“ – Ballett in zwei Bildern nach einem russischen Volksmärchen

Philharmonie Gold

9 Konzerte
ca. 40 % Abo-Vorteil

Sa 5.09.2020 - 19 Uhr Webern, Berg, Schnittke
So 4.10.2020 - 16 Uhr Beethoven, Nielsen
So 29.11.2020 - 16 Uhr Britten, Schostakowitsch
Mi 23.12.2020 - 19 Uhr Bach, Strawinsky, Vaughan Williams, Mendelssohn Bartholdy, Nicolai
Mo 22.02.2021 - 20 Uhr Schostakowitsch, Dvořák
Fr 12.03.2021 - 20 Uhr Schnittke, Piazzolla, Albéniz
Mi 19.05.2021 - 20 Uhr Strauss, Strawinsky
So 6.06.2021 - 20 Uhr Strawinsky
So 20.06.2021 - 20 Uhr Rimski-Korsakow, Britten, Strawinsky
Konzertdetails

Abo-Preis je Platzgruppe:

I 531 € 315 €
II 441 € 261 €
III 378 € 225 €
IV 324 € 198 €

Philharmonie Gold

9 Konzerte
ca. 40 % Abo-Vorteil

Sa 5.09.2020 - 19 Uhr

Philharmonie Berlin

Vladimir Jurowski Anne Schwanewilms / Sopran
Kinderchor der Staatsoper Unter den Linden Berlin / Kinderchor
Vinzenz Weissenburger / Choreinstudierung
Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin

Anton Webern Fünf Orchesterstücke op. 10

Alban Berg Drei Bruchstücke aus „Wozzeck“ für Sopran, Kinderchor und Orchester op. 7,
Text von Georg Büchner

Alfred Schnittke Concerto grosso Nr. 4 / Sinfonie Nr. 5

So 4.10.2020 - 16 Uhr

Philharmonie Berlin

Jukka-Pekka Saraste Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin

Ludwig van Beethoven Sinfonie Nr. 4 B-Dur op. 60

Carl Nielsen Sinfonie Nr. 5 op. 50

So 29.11.2020 - 16 Uhr

Philharmonie Berlin

Karina Canellakis Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin

Benjamin Britten Sinfonia da Requiem op. 20

Dmitri Schostakowitsch Sinfonie Nr. 10 e-Moll op. 93

Mi 23.12.2020 - 19 Uhr

Philharmonie Berlin

Vladimir Jurowski Sophie Klußmann / Sopran
Alice Lackner / Sopran/ Mezzosopran
Michael Taylor / Altus
Stephan Gähler / Tenor
Christian Oldenburg / Bariton
Tobias O. Hagge / Bass
Kai-Uwe Jirka / Choreinstudierung
Staats- und Domchor Berlin
Mitglieder der Sing-Akademie zu Berlin
Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin

Johann Sebastian Bach Magnificat für Soli, Chor und Orchester D-Dur BWV 243
(mit vier weihnachtlichen Einlagesätzen)

Igor Strawinsky „Vom Himmel hoch, da komm ich her“ – Choral-Variationen für Orchester nach Johann Sebastian Bachs BWV 769

Ralph Vaughan Williams „On Christmas Night“ – A masque loosely based on Charles Dickens‘ A Christmas Carol für Mezzosopran, Bariton, Chor und Orchester

Felix Mendelssohn Bartholdy „Vom Himmel hoch“ – Weihnachtskantate für Sopran, Bariton, gemischten Chor und Orchester

Otto Nicolai Weihnachts-Ouvertüre für Chor und Orchester über den Choral „Vom Himmel hoch, da komm ich her“

Mo 22.02.2021 - 20 Uhr

Philharmonie Berlin

Ivan Repušić Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin

Dmitri Schostakowitsch Sinfonie Nr. 1 f-Moll op. 10

Antonín Dvořák Sinfonie Nr. 9 e-Moll op. 95 („Aus der Neuen Welt“)

Fr 12.03.2021 - 20 Uhr

Philharmonie Berlin

Frank Strobel Per Arne Glorvigen / Bandoneon
Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin

Alfred Schnittke „Die Geschichte eines unbekannten Schauspielers“
Orchestersuite aus der Musik zum Film von Alexander Sarchi (für Konzertaufführungen bearbeitet von Frank Strobel)

Astor Piazzolla „Fuga y Misterio“

Astor Piazzolla Tres Tangos Sinfonicos für Bandoneon und Orchester

Isaac Albéniz Zwei Tangos (Orchesterfassung von Rodion Schtschedrin)

Alfred Schnittke „Agony“
Orchestersuite aus der Musik zum Film von Elem Klimow (für Konzertaufführungen bearbeitet von Frank Strobel)

Mi 19.05.2021 - 20 Uhr

Philharmonie Berlin

Vladimir Jurowski Rudolf Buchbinder / Klavier
Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin

Richard Strauss „Till Eulenspiegels lustige Streiche“

Richard Strauss „Burleske“ für Klavier und Orchester d-Moll

Igor Strawinsky „Petruschka“ – Musik zu burlesken Szenen in vier Bildern
(Fassung von 1911)

So 6.06.2021 - 20 Uhr

Philharmonie Berlin

Vladimir Jurowski Daria Terekhova / Sopran
Elena Manistina / Mezzosopran
Alice Lackner / Mezzosopran
Ivan Turšic / Tenor (Lucifer)
Ivan Turšic / Tenor (Fuchs)
Alexander Fedorov / Tenor
Alexander Fedorov / Tenor (Hahn)
Bastian Kohl / Bass (Gott)
Bastian Kohl / Bass (Kater)
Vladimir Ognev / Bass
Vladimir Ognev / Bass (Gott)
Vladimir Ognev / Bass (Widder)
Vladimir Jurowski / Klavier
Stefan Kaminski / Sprecher
RIAS Kammerchor
Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin
Anisha Bondy / Szenische Leitung
Diego Leetz / Lichtregie

Igor Strawinsky „The Flood“ (Die Flut) –
Musikspiel für Soli, Sprechstimmen, Chor und Orchester (Aufführung in deutscher Sprache)

Igor Strawinsky „Renard“ (Fabel vom Fuchs, Hahn, Kater und Widder) –
Burleske in einem Akt mit Gesang und Musik ((Aufführung in russischer Sprache)

Igor Strawinsky „Faun und Schäferin“ –
Drei Lieder für Mezzosopran und Orchester nach Texten von Alexander Puschkin op. 2 (Aufführung in russischer Sprache)

Igor Strawinsky „The Owl and the Pussy-cat“ (Der Eulerich und die Miezekatze) für Gesang und Klavier,
Text von Edward Lear (Aufführung in englischer Sprache)

Igor Strawinsky „Les Noces“ (Die Bauernhochzeit) –
Fassung von 1917 für Soli, Chor und Orchester (Aufführung in russischer Sprache)

So 20.06.2021 - 20 Uhr

Philharmonie Berlin

Vladimir Jurowski Sabine Devieilhe / Sopran
Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin

Nikolai Rimski-Korsakow „Skaska“ (Märchen) für Orchester op. 29

Benjamin Britten „Les Illuminations“ für hohe Solostimme und Streichorchester op. 18
Text von Arthur Rimbaud

Igor Strawinsky „Der Feuervogel“ – Ballett in zwei Bildern nach einem russischen Volksmärchen

Gemischte Abos 2020/2021

Silberne Mischung

6 Konzerte
ca. 30 % Rabatt

Fr 11.09.2020 - 20 Uhr Strauss, Saunders, Webern, Beethoven
Do 29.10.2020 - 20 Uhr Schubert, Denissow, Mozart, Schnittke
So 13.12.2020 - 16 Uhr Wagner, Schubert, Bruckner
Sa 16.01.2021 - 20 Uhr Ravel, Strawinsky, Rachmaninow
So 21.03.2021 - 20 Uhr Nielsen, Berg, Sibelius
So 20.06.2021 - 20 Uhr Rimski-Korsakow, Britten, Strawinsky
Konzertdetails

Abo-Preis je Platzgruppe:

I 354 € 246 €
II 294 € 204 €
III 213 € 147 €
IV 168 € 117 €

Silberne Mischung

6 Konzerte
ca. 30 % Rabatt

Fr 11.09.2020 - 20 Uhr

Philharmonie Berlin

Vladimir Jurowski Marco Blaauw / Trompete
Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin

Richard Strauss „Metamorphosen“ für 23 Solostreicher

Rebecca Saunders „Alba“ für Trompete und Orchester nach Samuel Beckett

Anton Webern Variationen für Orchester op. 30

Ludwig van Beethoven Sinfonie Nr. 5 c-Moll op. 67

Do 29.10.2020 - 20 Uhr

Konzerthaus Berlin

Vladimir Jurowski Fedor Rudin / Violine
Anna Buturlina / Jazzsängerin
Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin

Franz Schubert Walzer op. 18 D 145 – bearbeitet für Orchester von Edison Denissow

Edison Denissow Konzert für Violine und Orchester op. 52

Wolfgang Amadeus Mozart Sinfonie G-Dur KV 318

Alfred Schnittke „Kleine Tragödien“ –
Suite aus der Musik zum dreiteiligen Fernsehfilm von Michail Schweizer nach Alexander Puschkin

So 13.12.2020 - 16 Uhr

Philharmonie Berlin

Sylvain Cambreling Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin

Richard Wagner „Lohengrin“ WWV 75 – Vorspiel zum 1. Akt

Franz Schubert Sinfonie h-Moll D 759 („Unvollendete“)

Anton Bruckner Sinfonie Nr. 4 Es-Dur WAB 104 („Romantische“)

Sa 16.01.2021 - 20 Uhr

Konzerthaus Berlin

Nicholas Carter James Ehnes / Violine
Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin

Maurice Ravel „Le Tombeau de Couperin“ – Suite für Orchester

Igor Strawinsky Concerto en Ré – Konzert für Violine und Orchester D-Dur

Sergei Rachmaninow Sinfonie Nr. 2 e-Moll op. 27

So 21.03.2021 - 20 Uhr

Konzerthaus Berlin

Dima Slobodeniouk Chen Reiss / Sopran
Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin

Carl Nielsen „Helios“ – Ouvertüre für Orchester op. 17

Alban Berg Sieben frühe Lieder für Singstimme und Orchester

Jean Sibelius Sinfonie Nr. 2 D-Dur op. 43

So 20.06.2021 - 20 Uhr

Philharmonie Berlin

Vladimir Jurowski Sabine Devieilhe / Sopran
Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin

Nikolai Rimski-Korsakow „Skaska“ (Märchen) für Orchester op. 29

Benjamin Britten „Les Illuminations“ für hohe Solostimme und Streichorchester op. 18
Text von Arthur Rimbaud

Igor Strawinsky „Der Feuervogel“ – Ballett in zwei Bildern nach einem russischen Volksmärchen

Goldene Mischung

9 Konzerte
ca. 40 % Rabatt

Sa 5.09.2020 - 19 Uhr Webern, Berg, Schnittke
So 4.10.2020 - 16 Uhr Beethoven, Nielsen
Mi 23.12.2020 - 19 Uhr Bach, Strawinsky, Vaughan Williams, Mendelssohn Bartholdy, Nicolai
Fr 12.02.2021 - 20 Uhr Tschaikowsky, Zemlinsky
So 21.03.2021 - 20 Uhr Nielsen, Berg, Sibelius
Sa 24.04.2021 - 20 Uhr Janáček, Bartók, Martinů, Brahms
Do 6.05.2021 - 20 Uhr Smetana
So 6.06.2021 - 20 Uhr Strawinsky
So 20.06.2021 - 20 Uhr Rimski-Korsakow, Britten, Strawinsky
Konzertdetails

Abo-Preis je Platzgruppe:

I 531 € 315 €
II 441 € 261 €
III 326 € 193 €
IV 260 € 158 €

Goldene Mischung

9 Konzerte
ca. 40 % Rabatt

Sa 5.09.2020 - 19 Uhr

Philharmonie Berlin

Vladimir Jurowski Anne Schwanewilms / Sopran
Kinderchor der Staatsoper Unter den Linden Berlin / Kinderchor
Vinzenz Weissenburger / Choreinstudierung
Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin

Anton Webern Fünf Orchesterstücke op. 10

Alban Berg Drei Bruchstücke aus „Wozzeck“ für Sopran, Kinderchor und Orchester op. 7,
Text von Georg Büchner

Alfred Schnittke Concerto grosso Nr. 4 / Sinfonie Nr. 5

So 4.10.2020 - 16 Uhr

Philharmonie Berlin

Jukka-Pekka Saraste Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin

Ludwig van Beethoven Sinfonie Nr. 4 B-Dur op. 60

Carl Nielsen Sinfonie Nr. 5 op. 50

Mi 23.12.2020 - 19 Uhr

Philharmonie Berlin

Vladimir Jurowski Sophie Klußmann / Sopran
Alice Lackner / Sopran/ Mezzosopran
Michael Taylor / Altus
Stephan Gähler / Tenor
Christian Oldenburg / Bariton
Tobias O. Hagge / Bass
Kai-Uwe Jirka / Choreinstudierung
Staats- und Domchor Berlin
Mitglieder der Sing-Akademie zu Berlin
Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin

Johann Sebastian Bach Magnificat für Soli, Chor und Orchester D-Dur BWV 243
(mit vier weihnachtlichen Einlagesätzen)

Igor Strawinsky „Vom Himmel hoch, da komm ich her“ – Choral-Variationen für Orchester nach Johann Sebastian Bachs BWV 769

Ralph Vaughan Williams „On Christmas Night“ – A masque loosely based on Charles Dickens‘ A Christmas Carol für Mezzosopran, Bariton, Chor und Orchester

Felix Mendelssohn Bartholdy „Vom Himmel hoch“ – Weihnachtskantate für Sopran, Bariton, gemischten Chor und Orchester

Otto Nicolai Weihnachts-Ouvertüre für Chor und Orchester über den Choral „Vom Himmel hoch, da komm ich her“

Fr 12.02.2021 - 20 Uhr

Konzerthaus Berlin

Vasily Petrenko Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin
Mitglieder der Deutschen Streicherphilharmonie

Pjotr Tschaikowsky Serenade für Streichorchester C-Dur op. 48

Alexander Zemlinsky „Die Seejungfrau“ – Fantasie für Orchester

So 21.03.2021 - 20 Uhr

Konzerthaus Berlin

Dima Slobodeniouk Chen Reiss / Sopran
Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin

Carl Nielsen „Helios“ – Ouvertüre für Orchester op. 17

Alban Berg Sieben frühe Lieder für Singstimme und Orchester

Jean Sibelius Sinfonie Nr. 2 D-Dur op. 43

Sa 24.04.2021 - 20 Uhr

Konzerthaus Berlin

Karina Canellakis Frank Peter Zimmermann / Violine
Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin

Leoš Janáček „Žárlivost“ (Eifersucht) – Orchestervorspiel zur Oper „Jenufa“

Béla Bartók Rhapsodie Nr.1 für Violine und Orchester Sz 87

Bohuslav Martinů Suite concertante für Violine und Orchester H 276 a

Johannes Brahms Sinfonie Nr. 2 D-Dur op. 73

Do 6.05.2021 - 20 Uhr

Konzerthaus Berlin

Vladimir Jurowski Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin

Bedřich Smetana „Ma Vlast“ (Mein Vaterland)
Sechs Sinfonische Dichtungen

So 6.06.2021 - 20 Uhr

Philharmonie Berlin

Vladimir Jurowski Daria Terekhova / Sopran
Elena Manistina / Mezzosopran
Alice Lackner / Mezzosopran
Ivan Turšic / Tenor (Lucifer)
Ivan Turšic / Tenor (Fuchs)
Alexander Fedorov / Tenor
Alexander Fedorov / Tenor (Hahn)
Bastian Kohl / Bass (Gott)
Bastian Kohl / Bass (Kater)
Vladimir Ognev / Bass
Vladimir Ognev / Bass (Gott)
Vladimir Ognev / Bass (Widder)
Vladimir Jurowski / Klavier
Stefan Kaminski / Sprecher
RIAS Kammerchor
Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin
Anisha Bondy / Szenische Leitung
Diego Leetz / Lichtregie

Igor Strawinsky „The Flood“ (Die Flut) –
Musikspiel für Soli, Sprechstimmen, Chor und Orchester (Aufführung in deutscher Sprache)

Igor Strawinsky „Renard“ (Fabel vom Fuchs, Hahn, Kater und Widder) –
Burleske in einem Akt mit Gesang und Musik ((Aufführung in russischer Sprache)

Igor Strawinsky „Faun und Schäferin“ –
Drei Lieder für Mezzosopran und Orchester nach Texten von Alexander Puschkin op. 2 (Aufführung in russischer Sprache)

Igor Strawinsky „The Owl and the Pussy-cat“ (Der Eulerich und die Miezekatze) für Gesang und Klavier,
Text von Edward Lear (Aufführung in englischer Sprache)

Igor Strawinsky „Les Noces“ (Die Bauernhochzeit) –
Fassung von 1917 für Soli, Chor und Orchester (Aufführung in russischer Sprache)

So 20.06.2021 - 20 Uhr

Philharmonie Berlin

Vladimir Jurowski Sabine Devieilhe / Sopran
Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin

Nikolai Rimski-Korsakow „Skaska“ (Märchen) für Orchester op. 29

Benjamin Britten „Les Illuminations“ für hohe Solostimme und Streichorchester op. 18
Text von Arthur Rimbaud

Igor Strawinsky „Der Feuervogel“ – Ballett in zwei Bildern nach einem russischen Volksmärchen

Platin Abo

min. 12 Konzerte
ca. 50 % Rabatt

Stellen Sie sich Ihr PLATIN-Abo aus den SILBER und GOLD-Reihen zusammen und genießen Sie einen Preisvorteil von bis zu 50 %! Die angegebenen Preise sind als Einzelpreise für die jeweilige Abo-Reihe zu verstehen, die bei Kombination addiert werden; es müssen mindestens zwei vollständige Reihen miteinander kombiniert werden.

Kombinierbare Reihen

Konzerthaus – 6 Konzerte:
€ 180 / 150 / 90 / 60

Konzerthaus – 9 Konzerte:
€ 270 / 225 / 135 / 90

Philharmonie – 6 Konzerte:
€ 180 / 150 / 126 / 108

Philharmonie – 9 Konzerte:
€ 270 / 225 / 189 / 162

Konzerthaus & Philharmonie –
6 Konzerte:
€ 180 / 150 / 108 / 84

Konzerthaus & Philharmonie –
9 Konzerte:
€ 270 / 225 / 165 / 130

 

Empfehlungen
Jetzt buchen

Kammermusik-Abo

8 Konzerte
ca. 35 % Abo-Vorteil

Do 17.09.2020 - 19.30 Uhr Bach, Telemann, Bottesini, Piazzolla, Peña, Runswick, Bizet
Do 8.10.2020 - 19.30 Uhr Dvořák, Yun, Raff
Do 3.12.2020 - 19.30 Uhr Lasso, Schostakowitsch, Beethoven, Schnittke
Do 28.01.2021 - 19.30 Uhr Schostakowitsch, Tschaikowsky
Do 18.03.2021 - 19.30 Uhr Strawinsky, Korngold, Eisler, Heymann
Do 29.04.2021 - 19.30 Uhr Beethoven, Dohnányi, Kodály, Schnittke
Do 27.05.2021 - 19.30 Uhr Beethoven, Schönberg, Brahms
Do 24.06.2021 - 19.30 Uhr Strawinsky
Konzertdetails

Preis für 8 Konzerte:

I 160 € 104 €

Kammermusik-Abo

8 Konzerte
ca. 35 % Abo-Vorteil

Do 17.09.2020 - 19.30 Uhr

Kühlhaus Berlin

Hermann Wömmel-Stützer / Kontrabass
Marvin Wagner / Kontrabass
Stefanie Rau / Kontrabass
Iris Ahrens / Kontrabass
Axel Buschmann / Kontrabass
Nhassim Gazale / Kontrabass
Georg Schwärsky / Kontrabass

Johann Sebastian Bach Choral – bearbeitet für vier Kontrabässe

Georg Philipp Telemann Konzert für vier Violinen – bearbeitet für vier Kontrabässe

Giovanni Bottesini „Passione amorosa“ für vier Kontrabässe

Astor Piazzolla „Libertango“ – bearbeitet für Kontrabassensemble

Ángel Peña „Un petit recueil“ (Eine kleine Sammlung) für drei Kontrabässe

Daryl Runswick „Suite and Low“, Nr. 2: „Strauß in the doghouse“ für vier Kontrabässe

Georges Bizet „Carmen“-Suite, bearbeitet für Kontrabassensemble von Bernard Salles

Do 8.10.2020 - 19.30 Uhr

silent green

Stipendiat*innen der Orchesterakademie des Rundfunk-Sinfonieorchesters Berlin

Antonín Dvořák Quintett für zwei Violinen, Viola, Violoncello und Kontrabass G-Dur op. 77

Isang Yun „Tapis“ (Gewebe) für zwei Violinen, Viola, Violoncello und Kontrabass

Joseph Joachim Raff Oktett für vier Violinen, zwei Violen und zwei Violoncelli C-Dur op. 176

Do 3.12.2020 - 19.30 Uhr

silent green

Ania Bara / Violine
Juliane Färber / Violine
Alejandro Regueira Caumel / Viola
Peter Albrecht / Violoncello

Orlando di Lasso Stabat mater – bearbeitet für Streichquartett

Dmitri Schostakowitsch Streichquartett Nr. 8 c-Moll op. 110

Ludwig van Beethoven Große Fuge für Streichquartett B-Dur op. 133

Alfred Schnittke Streichquartett Nr. 3

Do 28.01.2021 - 19.30 Uhr

Theater im Delphi

Melinda Parsons / Sopran
Maria Pflüger / Violine
Jörg Breuninger / Violoncello
Philip Mayers / Klavier

Dmitri Schostakowitsch Sieben Romanzen für Sopran, Violine, Violoncello und Klavier nach Worten von Alexander Blok op. 127

Pjotr Tschaikowsky Trio für Klavier, Violine und Violoncello a-Moll op. 50

Do 18.03.2021 - 19.30 Uhr

Theater im Delphi

Ulf-Dieter Schaaff / Flöte
Ann-Kathrin Zacharias / Klarinette
Miriam Kofler / Fagott
Anne Mentzen / Horn
Nadine Contini / Violine
Steffen Tast / Violine
Christoph Zander / Viola
Peter Albrecht / Violoncello
Anano Gokieli / Klavier

Igor Strawinsky Septett für Klarinette, Horn, Fagott, Violine, Viola, Violoncello und Klavier

Erich Wolfgang Korngold Quintett für Klavier, zwei Violinen, Viola und Violoncello E-Dur op. 15

Hanns Eisler Septett Nr. 2 für Flöte, Klarinette, Fagott, zwei Violinen, Viola, Violoncello (Suite aus der Filmmusik zu „The Circus“ von Charles Chaplin)

Werner Richard Heymann Medley mit seinen schönsten Melodien, zusammengestellt und bearbeitet von Tilmann Ritter
(mit freundlicher Unterstützung von Elisabeth Trautwein-Heymann)

Do 29.04.2021 - 19.30 Uhr

silent green

Susanne Herzog / Violine
Gernot Adrion / Viola
Hans-Jakob Eschenburg / Violoncello

Ludwig van Beethoven Serenade für Streichtrio D-Dur op. 8

Ernst von Dohnányi Serenade für Streichtrio C-Dur op. 10

Zoltán Kodály Intermezzo für Streichtrio

Alfred Schnittke Streichtrio

Do 27.05.2021 - 19.30 Uhr

Kühlhaus Berlin

Juliane Manyak / Violine
Martin Eßmann / Violine
Andreas Willwohl / Viola
Georg Boge / Violoncello

Ludwig van Beethoven Streichquartett f-Moll op. 95

Arnold Schönberg Quartett für zwei Violinen, Viola und Violoncello D-Dur

Johannes Brahms Streichquartett a-Moll op. 51 Nr. 2

Do 24.06.2021 - 19.30 Uhr

Theater im Delphi

Christoph Korn / Klarinette
Sung Kwon You / Fagott
Patrik Hofer / Kornett
Hannes Hölzl / Posaune
Kosuke Yoshikawa / Violine
Axel Buschmann / Kontrabass
Jakob Eschenburg / Schlagzeug
N.N. / Sprecher

Igor Strawinsky „L’histoire du soldat“ (Die Geschichte vom Soldaten)
für Klarinette, Fagott, Kornett, Posaune, Schlagzeug, Violine, Kontrabass und Sprecher, Text frei nach Charles Ferdinand Ramuz und der Anthologie russischer Volksmärchen von Alexander Afanassiew
Text frei nach Charles Ferdinand Ramuz und der Anthologie russischer Volksmärchen von Alexander Afanassiew

Wahl-Abo

6 Konzerte zur Auswahl
ca. 15 % Rabatt

Stellen Sie sich Ihr persönliches Abo nach Ihren individuellen Wünschen zusammen. Wählen Sie 6 Termine frei aus allen Abonnement-Konzerten und erhalten Sie eine Ermäßigung von 15 % gegenüber dem Einzelkartenpreis. Sie kommen ebenso in den Genuss der Vorteile des Abo Plus.

Konzertdetails

Preise für 6 Konzerte je Platzgruppe:

I 300 €
II 252 €
III 162 €
IV 108 €

Wahl-Abo

6 Konzerte zur Auswahl
ca. 15 % Rabatt

Sa 5.09.2020 - 19 Uhr

Philharmonie Berlin

Vladimir Jurowski Anne Schwanewilms / Sopran
Kinderchor der Staatsoper Unter den Linden Berlin / Kinderchor
Vinzenz Weissenburger / Choreinstudierung
Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin

Anton Webern Fünf Orchesterstücke op. 10

Alban Berg Drei Bruchstücke aus „Wozzeck“ für Sopran, Kinderchor und Orchester op. 7,
Text von Georg Büchner

Alfred Schnittke Concerto grosso Nr. 4 / Sinfonie Nr. 5

Fr 11.09.2020 - 20 Uhr

Philharmonie Berlin

Vladimir Jurowski Marco Blaauw / Trompete
Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin

Richard Strauss „Metamorphosen“ für 23 Solostreicher

Rebecca Saunders „Alba“ für Trompete und Orchester nach Samuel Beckett

Anton Webern Variationen für Orchester op. 30

Ludwig van Beethoven Sinfonie Nr. 5 c-Moll op. 67

Do 24.09.2020 - 20 Uhr

Konzerthaus Berlin

Bernard Labadie Julian Steckel / Violoncello
Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin

Johann Sebastian Bach Orchestersuite Nr. 3 D-Dur BWV 1068

Joseph Haydn Konzert für Violoncello und Orchester C-Dur Hob VIIb:1

Wolfgang Amadeus Mozart Sinfonie C-Dur KV 551 („Jupiter“)

Do 29.10.2020 - 20 Uhr

Konzerthaus Berlin

Vladimir Jurowski Fedor Rudin / Violine
Anna Buturlina / Jazzsängerin
Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin

Franz Schubert Walzer op. 18 D 145 – bearbeitet für Orchester von Edison Denissow

Edison Denissow Konzert für Violine und Orchester op. 52

Wolfgang Amadeus Mozart Sinfonie G-Dur KV 318

Alfred Schnittke „Kleine Tragödien“ –
Suite aus der Musik zum dreiteiligen Fernsehfilm von Michail Schweizer nach Alexander Puschkin

So 15.11.2020 - 16 Uhr

Konzerthaus Berlin

Antonello Manacorda Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin

Richard Strauss „Tod und Verklärung“ – Tondichtung für großes Orchester op. 24

Johannes Brahms Sinfonie Nr. 4 e-Moll op. 98

So 29.11.2020 - 16 Uhr

Philharmonie Berlin

Karina Canellakis Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin

Benjamin Britten Sinfonia da Requiem op. 20

Dmitri Schostakowitsch Sinfonie Nr. 10 e-Moll op. 93

So 13.12.2020 - 16 Uhr

Philharmonie Berlin

Sylvain Cambreling Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin

Richard Wagner „Lohengrin“ WWV 75 – Vorspiel zum 1. Akt

Franz Schubert Sinfonie h-Moll D 759 („Unvollendete“)

Anton Bruckner Sinfonie Nr. 4 Es-Dur WAB 104 („Romantische“)

Mi 23.12.2020 - 19 Uhr

Philharmonie Berlin

Vladimir Jurowski Sophie Klußmann / Sopran
Alice Lackner / Sopran/ Mezzosopran
Michael Taylor / Altus
Stephan Gähler / Tenor
Christian Oldenburg / Bariton
Tobias O. Hagge / Bass
Kai-Uwe Jirka / Choreinstudierung
Staats- und Domchor Berlin
Mitglieder der Sing-Akademie zu Berlin
Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin

Johann Sebastian Bach Magnificat für Soli, Chor und Orchester D-Dur BWV 243
(mit vier weihnachtlichen Einlagesätzen)

Igor Strawinsky „Vom Himmel hoch, da komm ich her“ – Choral-Variationen für Orchester nach Johann Sebastian Bachs BWV 769

Ralph Vaughan Williams „On Christmas Night“ – A masque loosely based on Charles Dickens‘ A Christmas Carol für Mezzosopran, Bariton, Chor und Orchester

Felix Mendelssohn Bartholdy „Vom Himmel hoch“ – Weihnachtskantate für Sopran, Bariton, gemischten Chor und Orchester

Otto Nicolai Weihnachts-Ouvertüre für Chor und Orchester über den Choral „Vom Himmel hoch, da komm ich her“

Sa 16.01.2021 - 20 Uhr

Konzerthaus Berlin

Nicholas Carter James Ehnes / Violine
Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin

Maurice Ravel „Le Tombeau de Couperin“ – Suite für Orchester

Igor Strawinsky Concerto en Ré – Konzert für Violine und Orchester D-Dur

Sergei Rachmaninow Sinfonie Nr. 2 e-Moll op. 27

Fr 12.02.2021 - 20 Uhr

Konzerthaus Berlin

Vasily Petrenko Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin
Mitglieder der Deutschen Streicherphilharmonie

Pjotr Tschaikowsky Serenade für Streichorchester C-Dur op. 48

Alexander Zemlinsky „Die Seejungfrau“ – Fantasie für Orchester

Mo 22.02.2021 - 20 Uhr

Philharmonie Berlin

Ivan Repušić Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin

Dmitri Schostakowitsch Sinfonie Nr. 1 f-Moll op. 10

Antonín Dvořák Sinfonie Nr. 9 e-Moll op. 95 („Aus der Neuen Welt“)

Fr 26.02.2021 - 20 Uhr

Konzerthaus Berlin

Krzysztof Urbański Anna Vinnitskaya / Klavier
Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin

Dmitri Schostakowitsch Festliche Ouvertüre für großes Orchester op. 96

Sergei Rachmaninow Rhapsodie über ein Thema von Paganini für Klavier und Orchester

Pjotr Tschaikowsky Sinfonie Nr. 4 f-Moll op. 36

Fr 12.03.2021 - 20 Uhr

Philharmonie Berlin

Frank Strobel Per Arne Glorvigen / Bandoneon
Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin

Alfred Schnittke „Die Geschichte eines unbekannten Schauspielers“
Orchestersuite aus der Musik zum Film von Alexander Sarchi (für Konzertaufführungen bearbeitet von Frank Strobel)

Astor Piazzolla „Fuga y Misterio“

Astor Piazzolla Tres Tangos Sinfonicos für Bandoneon und Orchester

Isaac Albéniz Zwei Tangos (Orchesterfassung von Rodion Schtschedrin)

Alfred Schnittke „Agony“
Orchestersuite aus der Musik zum Film von Elem Klimow (für Konzertaufführungen bearbeitet von Frank Strobel)

So 21.03.2021 - 20 Uhr

Konzerthaus Berlin

Dima Slobodeniouk Chen Reiss / Sopran
Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin

Carl Nielsen „Helios“ – Ouvertüre für Orchester op. 17

Alban Berg Sieben frühe Lieder für Singstimme und Orchester

Jean Sibelius Sinfonie Nr. 2 D-Dur op. 43

So 18.04.2021 - 16 Uhr

Philharmonie Berlin

Vladimir Jurowski The Swingles / Gesangsensemble
Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin

Igor Strawinsky „Le Sacre du printemps“ (Das Frühlingsopfer) – Bilder aus dem heidnischen Russland für großes Orchester

Luciano Berio Sinfonia für acht Singstimmen und Orchester
auf Texte von Luciano Berio, Samuel Beckett und Claude Lévi-Strauss

Do 6.05.2021 - 20 Uhr

Konzerthaus Berlin

Vladimir Jurowski Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin

Bedřich Smetana „Ma Vlast“ (Mein Vaterland)
Sechs Sinfonische Dichtungen

Mi 19.05.2021 - 20 Uhr

Philharmonie Berlin

Vladimir Jurowski Rudolf Buchbinder / Klavier
Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin

Richard Strauss „Till Eulenspiegels lustige Streiche“

Richard Strauss „Burleske“ für Klavier und Orchester d-Moll

Igor Strawinsky „Petruschka“ – Musik zu burlesken Szenen in vier Bildern
(Fassung von 1911)

So 6.06.2021 - 20 Uhr

Philharmonie Berlin

Vladimir Jurowski Daria Terekhova / Sopran
Elena Manistina / Mezzosopran
Alice Lackner / Mezzosopran
Ivan Turšic / Tenor (Lucifer)
Ivan Turšic / Tenor (Fuchs)
Alexander Fedorov / Tenor
Alexander Fedorov / Tenor (Hahn)
Bastian Kohl / Bass (Gott)
Bastian Kohl / Bass (Kater)
Vladimir Ognev / Bass
Vladimir Ognev / Bass (Gott)
Vladimir Ognev / Bass (Widder)
Vladimir Jurowski / Klavier
Stefan Kaminski / Sprecher
RIAS Kammerchor
Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin
Anisha Bondy / Szenische Leitung
Diego Leetz / Lichtregie

Igor Strawinsky „The Flood“ (Die Flut) –
Musikspiel für Soli, Sprechstimmen, Chor und Orchester (Aufführung in deutscher Sprache)

Igor Strawinsky „Renard“ (Fabel vom Fuchs, Hahn, Kater und Widder) –
Burleske in einem Akt mit Gesang und Musik ((Aufführung in russischer Sprache)

Igor Strawinsky „Faun und Schäferin“ –
Drei Lieder für Mezzosopran und Orchester nach Texten von Alexander Puschkin op. 2 (Aufführung in russischer Sprache)

Igor Strawinsky „The Owl and the Pussy-cat“ (Der Eulerich und die Miezekatze) für Gesang und Klavier,
Text von Edward Lear (Aufführung in englischer Sprache)

Igor Strawinsky „Les Noces“ (Die Bauernhochzeit) –
Fassung von 1917 für Soli, Chor und Orchester (Aufführung in russischer Sprache)

So 20.06.2021 - 20 Uhr

Philharmonie Berlin

Vladimir Jurowski Sabine Devieilhe / Sopran
Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin

Nikolai Rimski-Korsakow „Skaska“ (Märchen) für Orchester op. 29

Benjamin Britten „Les Illuminations“ für hohe Solostimme und Streichorchester op. 18
Text von Arthur Rimbaud

Igor Strawinsky „Der Feuervogel“ – Ballett in zwei Bildern nach einem russischen Volksmärchen

Abonnent*innen erzählen

Nachdem ich Vladimir Jurowski bisher nur aus der Ferne des 2. Ranges bei der Arbeit beobachten konnte, war ich natürlich froh zu denjenigen zu gehören, die ihn bei einer Generalprobe erleben durften! Und ich wurde wahrlich nicht enttäuscht! Überrascht und beeindruckt hat mich die Intensität der Probenarbeit.
Eine sehr besondere Erfahrung!

R. Junge

Angefangen mit dem Silber-Abo in der Philharmonie haben wir schnell zum Gold-Abo gewechselt. Es ist faszinierend, mit wie viel Sorgfalt und Liebe die Veranstaltungen zusammengestellt werden und dem Hörer ein so abwechslungsreiches Vergnügen bieten! Erwähnenswert sind auch die Möglichkeiten, über Verlosungen an besonderen Veranstaltungen wie unter anderem an einer Generalprobe teilnehmen zu können.

W. Schlüssel

Man hat nicht oft die Gelegenheit, bei einer Generalprobe dabei zu sein. Für mich war es ein großes Geschenk, eingeladen zu werden. Plötzlich waren die Musiker, die man in ihrer Perfektion aus den Konzerten kennt, einem sehr viel näher, denn man stellte fest, dass auch sie üben müssen.
Der Besuch der Probe hat mir sehr viel Spaß gemacht, er hat mir die Musikerinnen und Musiker des RSB nähergebracht und mir gezeigt, dass sie eine sehr gut eingespielte große Familie sind, die ihre musikalische Leidenschaft zu ihrem Beruf gemacht haben. Nun konnte ich mich auf das Konzert am darauffolgenden Abend freuen und es wurde ein großartiges Erlebnis. Danke!

B. Schramm

Häufige Fragen

Was kostet mein Abo?

Der Preis Ihres Abonnements ergibt sich aus den aktuellen Einzelkartenpreisen für jedes Konzert in Ihrer Reihe mit einer Rabattierung. In der Silber-Serie erhalten Sie bis zu 30 % Rabatt, in der Gold-Serie einen Rabatt von bis zu 40 % und in der Platin-Serie einen Rabatt von bis zu 50 % auf den Einzelkartenpreis! Das Wahl-Abonnement ist im Verhältnis zum Einzelkartenpreis bis zu 15 % ermäßigt.

Was mache ich, wenn ich als Abonnent*in einen Konzerttermin nicht wahrnehmen kann?

Sie haben die Möglichkeit, bis zu zwei Konzerte in der Spielzeit gegen andere Abonnementkonzerte zu tauschen. Dies gilt ausschließlich für Ihr Abonnement in den Reihen Silber, Gold, Platin sowie im Wahl-Abonnement in der von Ihnen abonnierten Preisgruppe. Beim Tausch in einen anderen Konzertsaal (Konzerthaus oder Philharmonie) kommt es in den Platzkategorien III und IV zu einer Nachberechnung der Kartenpreise. Wir bitten Sie, die zum Tausch vorgesehenen Karten dem Besucherservice bis zwei Werktage vor dem Konzert zur Verfügung zu stellen. Ein Umtausch an der Abendkasse oder nach Ablauf eines Konzerttermins ist nicht möglich. Der Umtausch ist für Sie kostenfrei, beschränkt sich auf die laufende Spielzeit und kann nicht in eine andere übertragen werden. Tauschwünsche können erst nach Versand aller Abonnements bearbeitet werden. Sollten die entsprechenden Preisgruppen ausgebucht sein, so ist der Umtausch nicht mehr möglich. Bereits umgetauschte Karten sind von einem erneuten Umtausch ausgeschlossen.

Wird das Konzertabonnement automatisch verlängert, wenn ich nicht kündige?

Ihr Abonnement erneuert sich für jede Spielzeit automatisch. Dies gilt für die Abonnements Silber, Gold und Platin. Bitte beachten Sie, dass die Anzahl der Konzerte sowie die Preise für Abonnements und Einzelkarten Schwankungen unterliegen und sich von Jahr zu Jahr unterscheiden können.

Wie kann ich mein Abo kündigen?

Falls Sie sich entschließen, Ihr Abonnement nicht fortzusetzen, kündigen Sie bitte schriftlich bis spätestens zum 30. April vor Ende der jeweiligen Spielzeit. Es gilt das Datum des Poststempels.

Alle Abonnementbedingungen auf einen Blick

Hier können Sie alle Abonnementbedingungen nachlesen: Abonnementbedingungen als PDF.

Das Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin verwendet Cookies, die für die Funktionalität und Analyse des Nutzerverhaltens auf der Webseite notwendig sind. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie dem Einsatz von Cookies zu, wie Sie in unserer Datenschutzerklärung im Detail ausgeführt sind.

akzeptieren