Do 13. Februar 2020 - 19.30 Uhr | Theater im Delphi (Ehemaliges Stummfilmkino Delphi)

Glaubenswelten

Kammerkonzert

Einmal um den Globus mit Werken aus vier Jahrhunderten

Kammerkonzert 20 €

Programm

Carlo Gesualdo da Venosa Madrigal, bearbeitet für Flöte, Oboe, Klarinette, Fagott und Horn

Giacinto Scelsi „Pwyll“ für Flöte solo

Johann Sebastian Bach Choralvorspiel, bearbeitet für Bläserquintett

Giacinto Scelsi „Ko-Lho“ für Flöte und Klarinette

Henri Tomasi Cinq danses profanes et sacrées für Bläserquintett

Wolfgang Amadeus Mozart „Die Zauberflöte“ – Ouvertüre zur Oper KV 620
Bearbeitung für Bläserquintett

Modest Mussorgski „Eine Nacht auf dem Kahlen Berge“ – bearbeitet für Bläserquintett

Aaron Copland „Zion’s Walls“ – bearbeitet für Bläserquintett

Drei amerikanische Spirituals – bearbeitet für Bläserquintett

Valerie Coleman „Umoja – A Kwanzaa Celebration“

Besetzung

Rudolf Döbler - Flöte und Moderation

Gudrun Vogler - Oboe

Ann-Kathrin Zacharias - Klarinette

Anne Mentzen - Horn

Miriam Kofler - Fagott

Präsentiert von

Glaube, Aberglaube, Ritual, Ekstase

Rudolf Döbler, Flötist im RSB und spiritus rector dieses Kammermusikprogrammes, ist ein erfahrener Musiker. Und ein ebenso guter Menschenkenner. Seine scheinbar exotische Werkkombination aus vier Jahrhunderten Musikgeschichte ist durchzogen von einem roten Faden, der ein starkes Band ist: das des Faszinierenden, Ereignisreichen, Abwechslungsreichen, überhaupt des Reichen im Sinne von Reichhaltigen – welches dennoch einem übergreifenden Motto sich einordnet: Wie und womit spiegelt Musik die Glaubenswelten des Menschen? Stellvertretend für diesen Anspruch erklärt Rudolf Döbler die Komposition „Umoja – A Kwanzaa Celebration“ von Valerie Coleman: „Kwanzaa ist kein religiöses Fest, sondern ein kulturelles, das praktische und weltanschauliche Elemente aus unterschiedlichen afrikanischen Erntezeremonien enthält. Afrikanische Erntefeste, andere Jahresfeste und Krönungszeremonien sollen den Zusammenhalt der gesellschaftlichen Gruppe festigen, indem sie im kosmogonischen Mythos eine Verbindung zu den Urahnen herstellen.“ Den Rest erfahren Sie im Konzert, das von Rudolf Döbler auch moderiert wird.

Künstler

Rudolf Döbler

Flöte und Moderation

Gudrun Vogler

Oboe

Schmuckbild Klarinette © Kai Bienert

Ann-Kathrin Zacharias

Klarinette

Anne Mentzen

Horn

Fagott © Kai Bienert

Miriam Kofler

Fagott

Ticketinfos

Do 13. Februar 2020 - 19.30 Uhr Theater im Delphi (Ehemaliges Stummfilmkino Delphi)

  • 20 €
Ticket buchen

Im Paket buchbar. Sie sparen 25%.

Kartenverkauf

Sie können Ihre Tickets online unter www.rsb-online.de, telefonisch, per E-Mail oder persönlich beim Besucherservice sowie an der Tages-/Abendkasse erwerben.
Buchen Sie Ihre Tickets bis zum letzten Werktag vor dem jeweiligen Konzert auf unserer Homepage und drucken Sie sich diese ganz einfach im A4-Format zu Hause selber aus. Die Zahlung erfolgt per Kreditkarte, es wird eine Bearbeitungsgebühr von 2 € erhoben. Diese Möglichkeit können Sie für die Konzerte im Konzerthaus Berlin und in der Philharmonie Berlin nutzen.
Alle an „eventim“ angeschlossenen Theaterkassen, Reisebüros und Vorverkaufsstellen in Berlin und Brandenburg verkaufen ebenfalls Eintrittskarten für Konzerte des RSB. Es fallen die üblichen Vorverkaufsgebühren und ggf. eine Versandpauschale an.
Die Abendkasse öffnet am Konzerttag eine Stunde vor Konzertbeginn. Findet vor dem Konzert eine Einführungsveranstaltung statt, öffnet die Abendkasse 90 Minuten vor Konzertbeginn.

Ermäßigungen

Für Schüler- und Reisegruppen, Unternehmer, Vereine und Großkunden besteht die Möglichkeit, spezielle Gruppenpreise in Anspruch zu nehmen. Bei Interesse sprechen Sie bitte direkt mit unserem Besucherservice.

Schüler, Auszubildende und Studenten bis zum 27. Lebensjahr sowie Erwerbslose können bei Eigenveranstaltungen des RSB an der Abendkasse vor dem jeweiligen Konzert Tickets zu 10 € erwerben. Dieses Angebot gilt nach Maßgabe vorhandener Karten. Die Disposition der Karten obliegt dem Veranstalter. Ermäßigungen sind nur bei persönlichem Kartenerwerb mit Vorlage des entsprechenden Nachweises und des Personalausweises erhältlich. Pro Person kann nicht mehr als eine ermäßigte Karte erworben werden. Diese Karte ist personenbezogen und nicht übertragbar. Schwerbehinderte mit Anspruch auf eine Begleitperson können ihren Kartenwunsch an den Besucherservice richten. Er berät gern über das zur Verfügung stehende Platzkontingent.

Classic Card
› für alle unter 30 Jahren
› ab Wunschtermin ein Jahr lang auf den besten Plätzen sitzen
› Festpreis von 8 € für Konzerte bzw. 10 € für Oper und Ballett (nach Verfügbarkeit an der Abendkasse)
› gültig für die Eigenveranstaltungen aller teilnehmenden Ensembles und Häuser: Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin, Rundfunkchor Berlin, RIAS Kammerchor, Deutsches Symphonie-Orchester Berlin, Konzerthaus Berlin, Deutsche Oper Berlin, Komische Oper Berlin, Staatsoper im Schiller Theater, Staatsballett Berlin
› monatlicher Bonus wie Probenbesuche, Verlosung einer Statistenrolle etc.
› alle Vorteile für nur 15 € Teilnahmegebühr
weitere Infos: www.classiccard.de (verlinken)
berlinerjugendabo
› für junge Leute von 14 bis 21 Jahren
› Berlins Spitzenmusiker erleben: Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin, Deutsches Symphonie-Orchester Berlin, Konzerthausorchester Berlin, Berliner Philharmoniker, Junge Deutsche Philharmonie, Bundesjugendorchester
› sechs Konzerte in der Saison zum Paketpreis von nur 36 €
› zusätzlicher Bonus wie spezielle Konzerteinführungen, Gespräche mit Musikern etc.
weitere Infos: www.berlinerjugendabo.de

Anfahrt & Parksituation

Theater im Delphi (ehem. Stummfilmkino Delphi)
Gustav-Adolf-Straße 2
13086 Berlin

Bus
Prenzlauer Allee/Ostseestraße 158/156/225

Tram
Prenzlauer Allee/Ostseestraße M2/M12/M13

S-Bahn
Prenzlauer Allee S41/42 + 10 Minuten Fußweg

Parkmöglichkeiten für PKW
Wir empfehlen Ihnen mit den öffentlichen Verkehrsmitteln anzureisen, da es vor Ort kaum Parkmöglichkeiten gibt.

Barrierefreiheit

Das Theater im Delphi (ehem. Stummfilmkino Delphi) ist über den Hintereingang barrierefrei zugänglich.

Garderobe

Ihre Mäntel, Jacken und Taschen können Sie gegen eine kleine Gebühr an der Garderobe im Eingangsfoyer abgeben.

Eine feste Kleiderordnung gibt es für die Konzerte des RSB nicht. Ganz nach Ihrem Geschmack und Wohlfühlfaktor können Sie sowohl in Anzug und Abendgarderobe erscheinen als beispielsweise auch in Jeans und T-Shirt.

Gastronomie

Bei einem Getränk von der Bar können Sie entspannt Ihren Konzertabend genießen.

Konzertlänge

Die Sinfonie- und Kammerkonzerte haben gewöhnlich eine Länge von 2 Stunden inklusive einer 20-minütigen Pause.

Auf bedeutende Abweichungen wird im Konzertkalender hingewiesen.

Nacheinlass

Sollten Sie verspätet zu einem Kammerkonzert erscheinen, warten Sie bitte eine Pause zwischen zwei Sätzen oder zwei Werken ab und nehmen Sie dann sehr leise Platz (freie Platzwahl).

Programmhefte

Bei den Kammerkonzerten werden Ihnen die Programmhefte kostenlos am Einlass ausgegeben – solange der Vorrat reicht.

Das Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin verwendet Cookies, die für die Funktionalität und Analyse des Nutzerverhaltens auf der Webseite notwendig sind. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie dem Einsatz von Cookies zu, wie Sie in unserer Datenschutzerklärung im Detail ausgeführt sind.

akzeptieren