Ivan Turšic

Ivan Turšić © Jan Windszus

Ivan Turšić wurde in Zagreb/Kroatien geboren, studierte zuerst Bauwissenschaft und schloss das Studium als Diplomingenieur ab. Seine Gesangsausbildung begann er bei Professor Noni Žunec. Ab 2000 studierte er an der Zagreber Musikakademie. Während seiner Ausbildung stand er auf der Bühne des Nationaltheaters Zagreb. 2003 setzte er sein Gesangsstudium bei Professor Dunja Vejzović an der Musikhochschule in Stuttgart fort und beendete es 2007 mit Auszeichnung. Ivan Turšić besuchte Meisterkurse u. a. bei Richard Miller, Francisco Araiza,  Jack LiVigni, Júlia Hamari und Konrad Richter. Er wirkte an der Jungen Oper sowie auf der Bühne der Staatsoper Stuttgart mit. Von 2007 bis 2015 war er Ensemblemitglied der Staatsoper Hannover. Seit der Spielzeit 2015/16 ist er an der Komischen Oper Berlin engagiert. Gastengagements führten ihn an die Deutsche Oper Berlin, an das Liceu Barcelona, Opéra Comique Paris, Aalto-Musiktheater Essen, Theater Basel, Erkel Theater Budapest, Bremen, Genf, Dessau, Kassel und Krefeld/Mönchengladbach sowie mit der Produktion „Die Zauberflöte“ nach China (Peking, Xiamen, Guangzhou), Japan (Tokyo, Osaka, Hiroshima), Australien (Perth. Adelaide) und Neuseeland (Auckland).

Ivan Turšić ist auch im Konzert-, Lied- und Oratoriumbereich tätig. Er trat bei verschiedenen Festivals auf, u.a. bei BBC Proms (London), bei den Sommerfestspielen in Dubrovnik, Schlossfestspielen in Ludwigsburg und Musikbiennale Zagreb.

Das Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin verwendet Cookies, die für die Funktionalität und Analyse des Nutzerverhaltens auf der Webseite notwendig sind. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie dem Einsatz von Cookies zu, wie Sie in unserer Datenschutzerklärung im Detail ausgeführt sind.

akzeptieren