Seong Cho © Christoph Köstlin
Sa 15. Januar 2022 - 20 Uhr & So 16. Januar 2022 - 20 Uhr | Konzerthaus Berlin & Philharmonie Berlin

Ein Traum-Konzert

Vladimir Jurowski & Seong-Jin Cho

Jelenas Firssowa Verneigung vor dem Lehrer, Roberts Liebeserklärung an Clara und die letzte Sinfonie eines der letzten Berufenen unter den Sinfonikern

ab 20 € Sinfoniekonzert Konzert mit Chefdirigent Composer in Residence

Programm

Jelena Firssowa „Der Garten der Träume“ (Hommage an Schostakowitsch) für Orchester op. 111

Robert Schumann Konzert für Klavier und Orchester a-Moll op. 54

Dmitri Schostakowitsch Sinfonie Nr. 15 A-Dur op. 141

Besetzung

Vladimir Jurowski - Dirigent

Seong-Jin Cho - Klavier

Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin

Konzert mit

Ein Traum-Konzert

2006, zum 100. Geburtstag von Dmitri Schostakowitsch, komponierte Jelena Firssowa eine Hommage an das große Vorbild für Orchester. Sie wählte das bezeichnende Bild eines reich geschmückten Gartens, in dem sie bei näherer Betrachtung der Gewächse immer wieder auf Schostakowitschs Initialen DSCH gestoßen sei. Entsprechend finden sich die Initialen in ihrem Werk, zusammen mit Passagen aus dem Streichquartett Nr. 7, „one of my favourites“. Auch die letzte Sinfonie des derart Angesprochenen ist reich an Traumsequenzen und geheimnisvollen Assoziationen. Die Fünfzehnte endet nach vierzig Minuten aufwühlender Bilanz mit einem völlig unprätentiösen Plädoyer über das Loslassen, wohl eine der schwersten Übungen für uns Menschen.

Um derart existentielle Prüfungen bestehen zu können, hilft nur die Liebe als Quelle unversiegbarer Lebensenergie. Robert Schumann hat mehr als einmal die rechten musikalischen Worte dafür gefunden.

Künstler

Vladimir Jurowski © Simon Pauly

Vladimir Jurowski

Dirigent

Ticketinfos

Sa 15. Januar 2022 - 20 Uhr Konzerthaus Berlin

Verkaufsstart wird noch bekannt gegeben

So 16. Januar 2022 - 20 Uhr Philharmonie Berlin

Verkaufsstart wird noch bekanntgegeben

Ab sofort im Abo buchbar! Sparen Sie bis zu 40 %.