Pablo Heras-Casado © Dario Acosta
Do 10. März 2022 - 20 Uhr & Fr 11. März 2022 - 20 Uhr | Philharmonie Berlin & Konzerthaus Berlin

Hingabe mit Herz

Pablo Heras-Casado & Marina Heredia

Ein schwüler Nachmittag, ein feuriger Abend & eine durchtanzte Nacht – pure Leidenschaft

ab 20 € Sinfoniekonzert

Programm

Claude Debussy „Prélude à l’après-midi d’un faune“ für Orchester

Manuel de Falla „El amor brujo“ – Musik zum Ballett in einem Akt für Mezzosopran und Orchester

Béla Bartók Konzert für Orchester

Besetzung

Pablo Heras-Casado - Dirigent

Marina Heredia - Sopran

Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin

Konzert mit

Mit freundlicher Unterstützung

Im Zeichen der Liebe

Ein schwüler Nachmittag, ein feuriger Abend, eine durchtanzte Nacht. Das RSB-Debüt des Spaniers Pablo Heras-Casado lockt mit purer Leidenschaft.

Zunächst ein lüsterner Faun. Er beobachtet badende Nymphen und Najaden an einem heißen Sommertag. Das ist alles. Aber wie Debussy den bocksfüßigen Kerl in der Sonne dösen lässt, während er träumend die kichernden Nymphchen zu jagen versucht, das ist buchstäblich kaum zu fassen: Nicht malend oder beschreibend nähert sich die Musik dem Text, sondern Stimmungen ausleuchtend, Düften nachsinnend, ins Licht blinzelnd. Weit ruppiger geht es streckenweise in de Fallas Ballettmusik „Die Liebe als Zauberin“ zu. Hier vollziehen sich ständige Wechsel zwischen brutalen rhythmischen Ausbrüchen und zartem, sehnsuchtsvollem Gesang nach Art der Zigeunermusik. Auch harmonisch orientiert sich „El amor brujo“ an Zigeunerskalen: Kleine Sexte und große Septime geben den charakteristischen elegischen Klang. Die Zigeunermusik hatte Béla Bartók nun gerade nicht im Sinn, als er ein Leben lang ungarische Folklore und Kunstmusik miteinander zu verbinden suchte. Das Konzert für Orchester, ein Paradestück der Orchesterliteratur des 20. Jahrhunderts, fußt auf der für die ungarische und rumänische Volksmusik typischen Quarte als konstituierendem Intervall. Darüber hinaus erfüllt Bartók das barocke konzertierende Prinzip – das Mit- und Gegeneinander verschiedener Instrumente und -Gruppen – mit neuem Sinn, indem er es effektvoll auf das gesamte Sinfonieorchester ausdehnt.

Ticketinfos

Do 10. März 2022 - 20 Uhr Philharmonie Berlin

Verkaufsstart wird noch bekannt gegeben

Fr 11. März 2022 - 20 Uhr Konzerthaus Berlin

Verkaufsstart wird noch bekannt gegeben

Ab sofort im Abo buchbar! Sparen Sie bis zu 40 %.