Bodo Przesdzing

Bodo Prezsdzing © DSP

Bodo Przesdzing erhielt seinen ersten Geigenunterricht im Alter von neun Jahren in der Musikschule Bad Liebenwerda. Er studierte ab 1962 an der neugegründeten Spezialschule für Musik „Hanns Eisler“ Berlin und schloss sein Studium dort mit dem Staatsexamen ab.

Ab 1973 war er mehrere Jahre dem Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin als Violinist verbunden. Hier nahm er zudem für viele Jahre die Position des Konzertmeisters der Zweiten Violinen ein.

Bodo Przesdzing war Mitglied in mehreren Kammermusikvereinigungen, wie dem Kammerorchester Berlin, dem Neuen Berliner Kammerorchester und „Das andere Streichquartett“.

Seit 1988 betreut er die Ersten Violinen der Deutschen Streicherphilharmonie als Dozent.