Peter Albrecht

Peter Albrecht

Cello

Peter Albrecht begann im Alter von neun Jahren Cello zu spielen. Nach seinen Studien bei Prof. Walther Nothas (München), Prof. Alexander Baillie (Bremen) und Prof. Michael Sanderling (Frankfurt/Berlin) ist er seit 2002 Cellist im Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin.
Nebenbei absolvierte er sein Konzertexamen, welches er im Sommer 2005 abschloss. Außerdem nahm er an zahlreichen Meister- und Kammermusikkursen teil, u.a. beim „Artemis Quartett“, Henry W. Meyer, Frans Helmerson, Anner Bylsma, Ralph Kirshbaum und Johannes Goritzki.
Er musiziert gemeinsam mit Nadine Contini, Martin Eßmann und Christiane Silber im „Contini Quartett“ sowie im Celloquartett „Just four Cellos“ mit Volkmar Weiche, Jörg Breuninger und Christian Raudszus.