Xenia Gogu

Xenia Gogu

Violine

Xenia wurde 1992 in Chisinau, Moldawien geboren. Sie begann mit dem Violinspiel bei Prof. Heriberto Fonseca in Barcelona. Zwischen 2008 und 2011 studierte sie an der „Purcell School of Music” in London bei Prof. Evgeny Grach mit dem „Music and Dance Excellence”- Stipendium der britischen Regierung. 2011 begann sie mit ihrem Studium an der „Escuela Superior de Música Reina Sofía" in Madrid bei Prof. Zakhar Bron und Prof. Yuri Volguin mit dem „Fundación Albéniz”-Stipendium. Seit September 2013 ist sie Studentin an der Hochschule für Musik „Hanns Eisler”, erst bei Prof. Kolja Blacher und seit 2015 bei Prof. Michael Mücke.
Xenia ist Preisträgerin mehrerer spanischer Wettbewerbe und war Stipendiatin beim Katalanischen Kulturamt und der AIE Stiftung. Xenia hat Meisterkurse erstklassiger Musiker besucht, wie Tanja Becker-Bender, Natalia Boyarsky, Mauricio Fucks, Eduard Grach und Eva Graubin. Auch die Kammermusik spielt eine sehr wichtige Rolle in ihrem Musikleben. Sie erhielt Kammermusikunterrichte bei Eckart Runge, Heime Müller, Günter Pichler, Jonathan Brown und Mitgliedern des Quiroga Quartetts.
Als Orchestermusikerin hat sie bei der Mahler Chamber Orchestra Academy teilgenommen und mit dem Gran Teatre del Liceu Orchester, dem OBC (Nationales Katalanisches Symphonieorchester) und dem Konzerthausorchester Berlin gespielt.