Josephine Bastian

Josephine Bastian

Violoncello

Als Kind einer Musikerfamilie 1995 in Berlin geboren, zeigte Josephine Bastian schon früh großes Interesse am Violoncello. Mit fünf Jahren erfolgte der erste Cellounterricht bei Lothar Seidel (Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin), der die Leidenschaft zur Musik und insbesondere zum Instrument bei ihr stetig verstärkte.
Ab ihrem neunten Lebensjahr konzertierte Josephine Bastian regelmäßig mit Ruth Bastian (Pianistin) sowie solistisch mit Orchester (2006 mit Musikern des RSB, 2014 mit dem Konzerthausorchester Berlin und dem Orchester des Musikgymnasiums Carl Philipp Emanuel Bach Berlin).
Es folgten Studioaufnahmen von G. Ligetis Solosonate in der SAE Berlin und P. I. Tschaikowskys Rokoko-Variationen im Konzerthaus Berlin mit dem Konzerthausorchester unter der Leitung von Jörg-Peter Weigle. Von 2009 bis zu ihrem Abitur im Jahr 2014 besuchte sie das Musikgymnasium Berlin, war dort Jungstudentin bei Stefan Giglberger (Konzerthausorchester) und sammelte erste Orchestererfahrungen als Stimmführerin des Jungen Sinfonieorchesters Berlin sowie in der Jungen Philharmonie Brandenburg. Im Rahmen zahlreicher Festivals und Konzertreihen, wie dem Rheingau Musik Festival, dem Musikmesse Festival Frankfurt, der Veranstaltungsreihe „Mein Lieblingsstück“ in der Alten Oper Frankfurt und bei „Rhapsody in School“ im Konzerthaus Berlin, trat die junge Cellistin bereits an der Seite bedeutender Künstler wie Daniel Müller-Schott, Alban Gerhardt, Daniel Hope, Antoine Tamestit und Lars Vogt auf.
Seit April 2015 ist Josephine Bastian Studentin von Prof. Michael Sanderling an der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Frankfurt am Main. Weitere cellistische Impulse erhielt sie bisher bei Meisterkursen von Wolfgang Boettcher, Julius Berger und Johannes Moser.
Josephine Bastian ist eine gefragte Kammermusikpartnerin und widmet sich neben ihrer solistischen Ausbildung intensiv kammermusikalischen Projekten in verschiedenen Besetzungen, vor allem auch mit Sängern und im Bereich zeitgenössischer Musik. Als Gründungsmitglied des MOSAIK Trio gestaltet sie gemeinsam mit Katerina Moskaleva (Klavier) und Elisabeth Nilsson (Flöte) abwechslungsreiche und anspruchsvolle Konzertprogramme.
Josephine Bastian ist von 2016 bis 2017 Stipendiatin der Peter-Pirazzi-Stiftung, seit April 2017 Stipendiatin von Yehudi Menuhin Live Music Now Frankfurt, ab September 2017 Stipendiatin der Frankfurter Bachkonzerte und Gewinnerin eines LMN-Förderpreises beim Yehudi Menuhin Haydn-Wettbewerb.
Ab August 2017 ist sie zudem Mitglied der Orchesterakademie des Rundfunk-Sinfonieorchesters Berlin.
Josephine Bastian spielt auf einem Cello von Thorsten Theiss (2014).