20:00 Konzerthaus Berlin

Vladimir Jurowski & Martin Helmchen

Wolfgang Amadeus Mozart

Konzert für Klavier und Orchester C-Dur KV 503

Borys Ljatoschynskyj

Sinfonie Nr. 3 h-Moll op. 50

Vladimir Jurowski

Dirigent

Martin Helmchen

Klavier

Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin

Das Schwierige im Einfachen und ein bisschen „Marseillaise“

Gar nicht mal soviel schwarze Tasten. C-Dur ist die Tonart ohne schwarze Tasten. Das macht Mozarts Klavierkonzert C-Dur aber nicht einfacher. Technisch muss sich dieses Konzert jeder Pianist erkämpfen, denn immerhin hat es der Meister für sich selbst geschrieben. Ein Hinhörer ist immer wieder das Thema im Kopfsatz, das an die französische Nationalhymne erinnert. Aber die kam erst danach!

„Der Friede wird den Krieg besiegen“ – überschreibt Ljatoschynskyj den Finalsatz seiner 3. Sinfonie. Stalins Regime erlaubt diesen Gedanken nicht. Ljatoschynskyj muss das Finale seiner 3. Sinfonie ändern. Zu viel westeuropäische Einflüsse, zu ambivalent der musikalische Ausdruck. Und was gar nicht geht ist die Friedensbotschaft.

 

Das Konzert wird am 18.04.2024 20.03 Uhr auf Deutschlandfunk Kultur übertragen.

 

Konzerteinführung: 19.10 Uhr, Ludwig-van-Beethoven-Saal, Konzerteinführung von Steffen Georgi

Konzert mit

deutschlandfunk-kultur-logo-black

Weitere Konzerte