Jesus-Christus-Kirche Dahlem, Foto © Wikimedia Commons / Kazuyanagae / scaled / CC BY-SA 3.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=21330493
Do 3. Dezember 2020 - 19.30 Uhr | Jesus-Christus-Kirche Berlin-Dahlem

Radiokonzert:
Kosmos Schnittke

Kammerkonzert
Übertragung auf Deutschlandfunk Kultur am 9. Dezember 2020

4 x 4: Vier Streichquartette für scharfe Sinne

Kammerkonzert Konzertübertragung

Programm

Orlando di Lasso Stabat mater – bearbeitet für Streichquartett

Dmitri Schostakowitsch Streichquartett Nr. 8 c-Moll op. 110

Ludwig van Beethoven Große Fuge für Streichquartett B-Dur op. 133

Alfred Schnittke Streichquartett Nr. 3

Besetzung

Ania Bara - Violine

Juliane Färber - Violine

Alejandro Regueira Caumel - Viola

Peter Albrecht - Violoncello

Konzert mit

Präsentiert von

Von Zuhause dem RSB lauschen

Zwar können Sie unsere Musiker*innen nicht wie geplant im silent green vor sich auf der Bühne erleben, dafür aber mit der wundervollen Akustik der Jesus-Christus-Kirche von einem Ort Ihrer Wahl mit Radioempfang erleben.

Unsere Musiker*innen spielen nach wie vor für Sie!

Das Konzert wird am 9. Dezember 2020 um 20.03 Uhr auf Deutschlandfunk Kultur übertragen.

Wir folgen wir Infektionsschutzverordnung von Bund und Ländern, der zufolge kulturelle Veranstaltungsstätten bis zum 20. Dezember 2020 nicht für den Publikumsverkehr geöffnet werden dürfen.

Schalten Sie ein und erleben Sie Werke für Streichquartett von zuhause!

 

Die Quadratur des Kreises

Oder wie man vermeidet, das Kind mit dem Bade auszuschütten. Alfred Schnittke, in den Hochburgen der Avantgarde jahrzehntelang verlacht, hat für die Musik im Anschluss an die sogenannte Moderne eine Möglichkeit gefunden, das Alte, immer Dagewesene, und das Neue, Unerhörte, sinnfällig und sinnvoll miteinander zu verbinden. „Sowohl als auch“ statt „entweder oder“. Ein kluges, auf viele menschliche Lebensbereiche ausdehnbares, weil nachhaltig deeskalierendes Vorgehen. Das Streichquartett Nr. 3 aus dem Jahre 1983 ist ein leuchtendes Beispiel dieses Kompositionsprinzips, der „Polystilistik“. So geht Schnittke beim Montieren der musikalischen Bausteine absolut modern zu Werke, die Bausteine selber jedoch entnimmt er tradierten Zusammenhängen. Demzufolge changiert die Klangsprache des Quartettes Nr. 3 auf faszinierende Weise zwischen neu und alt. An diesem Abend außer Frage: „Im Mittelpunkt steht das Quartett von Schnittke.“ Der Clou des raffinierten Kammermusikprogrammes: „Darin enthalten sind Zitate aus eben jenen Werken, die wir Schnittke voranstellen.“ (Juliane Färber)

Künstler

Ania Bara

Violine

Juliane Färber

Violine

Alejandro Regueira Caumel

Viola

Peter Albrecht

Violoncello

Ticketinfos

Do 3. Dezember 2020 - 19.30 Uhr Jesus-Christus-Kirche Berlin-Dahlem

  • Konzert ohne Publikum
Konzert
am 9. Dezember 2020 ab 20.03 Uhr anhören

Das Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin verwendet Cookies, die für die Funktionalität und Analyse des Nutzerverhaltens auf der Webseite notwendig sind. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie dem Einsatz von Cookies zu, wie Sie in unserer Datenschutzerklärung im Detail ausgeführt sind.

akzeptieren