Tubadur baut auf
Sa 2. November 2019 - 15 Uhr & Sa 2. November 2019 - 17 Uhr | JugendKulturZentrum PUMPE, Saal

Tubadur baut auf

Musik zum Hören und Mitmachen für Kinder von 7 bis 10 Jahren

Kinderkonzert Empfohlen für Kinder von 7 bis 10 Jahren 10 €

Programm

Musik zum Hören und Mitmachen für Kinder von 7 bis 10 Jahren

Besetzung

Mitglieder des Rundfunk-Sinfonieorchesters Berlin

Isabel Stegner - Idee und Leitung

Jule Greiner - Idee und Leitung

Präsentiert von

Tubadur im Konzert

Mittlerweile sind viele junge Zuhörer dem Rapauke-Alter entwachsen. Daher bietet das RSB für alle Kinder, die ihren musikalischen Wegbegleiter vermissen, seit der Spielzeit 2018/2019 die neue Abonnementreihe für 7- bis 10-Jährige an: „Tubadur im Konzert“.

Tubadur hört gerne Musik – und möchte mitmachen. Sie kennt schon einige Instrumente und ist furchtbar neugierig, mehr über Töne und Klänge zu erfahren. Sie möchte ausprobieren, was Musik alles kann.

Die beiden Tubadur-Konzerte am 2. November 2019 und am 28. März 2020 im JugendKulturZentrum PUMPE in Berlin-Mitte ergeben zusammen mit dem Familienkonzert „Aşkım Beethoven“ (Beethoven, meine Liebe) mit TV-Moderator Juri Tetzlaff am 23. Februar 2020 im Großen Sendesaal des Hauses des Rundfunks das Tubadur-Abonnement, das Sie zu 24 € (Konzert zu jeweils 8 €) beim RSB-Besucherservice erhalten.

Ticketinfos

Sa 2. November 2019 - 15 Uhr JugendKulturZentrum PUMPE, Saal

  • 10 €
Ticket buchen

Sa 2. November 2019 - 17 Uhr JugendKulturZentrum PUMPE, Saal

  • 10 €
Ticket buchen

Sa 2. November 2019 - 17 Uhr JugendKulturZentrum PUMPE, Saal

  • 24 €
Tubadur-Abonnement

Anfahrt & Parksituation

JugendKulturZentrum PUMPE
Lützowstr.42
10785 Berlin

U-Bahn
U1 Kurfürstenstraße
U2 Nollendorfplatz

Bus
M29 Hiroshimasteg

Auf dem Gelände stehen keine Parkplätze für Besucher zur Verfügung und im gesamten Umkreis ist Parkraumbewirtschaftung. Daher empfehlen wir die Anreise mit den öffentlichen Verkehrsmitteln (U1 Kurfürstenstraße, U2 Nollendorfplatz, M29 Hiroshimasteg, Busstation Lützowplatz oder Potsdamer Straße).

Barrierefreiheit

Das Gelände ist barrierefrei befahrbar, jedoch müssen wir auf das historische Kopfsteinpflaster hinweisen. Das Haus, in dem sich der Saal, Raum 1 und Raum 2 befinden, ist ebenfalls barrierefrei und verfügt über eine behindertengerechte Toilette. Raum 3 ist ebenerdig und über eine Rampe befahrbar, Raum 4 ist nicht barrierefrei.

Garderobe

Es steht keine Garderobe für Gäste zur Verfügung.

Gastronomie

Gastronomie wird auf dem Gelände nicht angeboten. Es befindet sich aber eine breite Auswahl an Cafés und Restaurants in der Umgebung am Nollendorfplatz oder der Potsdamer Straße.

Das Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin verwendet Cookies, die für die Funktionalität und Analyse des Nutzerverhaltens auf der Webseite notwendig sind. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie dem Einsatz von Cookies zu, wie Sie in unserer Datenschutzerklärung im Detail ausgeführt sind.

akzeptieren