20:00 Philharmonie Berlin

Gedenkkonzert zu 80 Jahren Befreiung Auschwitz

Berthold Tuercke

„Aus Geigen Stimmen“ mit 53 Geigen, 1 Bratsche, 1 Cello und gemischtem Chor für die geretteten „Violins of Hope“ des Amnon Weinstein
(Uraufführung)

Gideon Klein

Trio für Violine, Viola und Violoncello, bearbeitet als Partita für Streichorchester von Vojtech Saudek

Mieczyslaw Weinberg

Streichquartett Nr. 5 (Fassung für Streichorchester)

Vladimir Jurowski

Dirigent

RIAS Kammerchor

Chor

Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin

An diesem denkwürdigen Tag erklingen Werke, die in besonderer Weise die Musik im Holocaust reflektieren: das Streichtrio von Gideon Klein, komponiert im Ghetto Theresienstadt neun Tage vor seinem Abtransport nach Auschwitz, das Streichquartett Nr. 5 aus dem Jahre 1945 des polnisch-jüdischen Komponisten Mieczysław Weinberg. Und zum ersten Mal das neue Werk „Aus Geigen Stimmen“ von Berthold Tuercke. Dessen Untertitel „mit 53 Geigen, 1 Viola, 1 Cello und gemischtem Chor für die geretteten ‚Violins of Hope‘ des Amnon Weinstein“ bezieht sich auf die geretteten Instrumente, die der israelische Geigenbauer Weinstein von Holocaust-Opfern zusammengetragen hat. Genau diese Originalinstrumente erklingen in unserem Konzert!

Konzerteinführung: 19:10 Uhr, Südfoyer, Konzerteinführung von Steffen Georgi

Konzert mit

deutschlandfunk-kultur-logo-black

Weitere Konzerte