20:00 Konzerthaus Berlin
20:00 Philharmonie Berlin

Sir Andrew Davis & Julia Hagen

Ekstase mit Understatement – Elgars großartiges Cellokonzert, Vaughan Williams wird 150 & Geheimtipp Tippett

Michael Tippett

Kleine Musik für Streichorchester

Edward Elgar

Konzert für Violoncello und Orchester e-Moll op. 85

Ralph Vaughan Williams

Sinfonie Nr. 5 D-Dur

Sir Andrew Davis

Dirigent

Julia Hagen

Violoncello

Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin

Zwei- oder sogar dreimal mag der gut informierte Musikfreund angesichts dieses Programmes seufzen: endlich! Natürlich wird das Violoncellokonzert von Edward Elgar spätestens seit der legendären Interpretation durch Jaqueline du Pré in der olympischen Klasse der Musik wahrgenommen. Doch was ist mit der Sinfonie Nr. 5 (1938-1943) des englischen Gentlemans Ralph Vaughan Williams? Verrät die Angabe der Tonart D-Dur bei einem ausladenden Werk aus der Mitte des 20. Jahrhunderts etwas über den „Fortschrittsgrad“ dieser Musik? Einer ihrer besten Anwälte, Sir Andrew Davis, präsentiert das Werk des Landsmannes bei seinem ersten Dirigat am Pult des RSB. Festzuhalten ist, dass auf den britischen Inseln die Moderne immer schon weniger spektakulär vorangetrieben worden ist als auf dem europäischen Festland. Das gilt auch für den Benjamin Britten im Geiste (nicht nur des Pazifismus) verwandten Komponisten Michael Tippett. Die Kleine Musik für Streichorchester (1946) will keinen Umsturz auslösen. Umso glasklarer spielt sie mit Versatzstücken der barocken Streicherkunst, die sie in phantasievoll verträumtes Sonnenlicht taucht.

Konzert mit