Do 12. Mai 2022 - 19.30 Uhr | silent green

Auf und Nieder im 20. Jahrhundert

Kammerkonzert

Aufbruch nach dem Ende: Enescus verschmelzendes Oktett und Messiaens „Quartett auf das Ende der Zeit“

Kammerkonzert 20 €

Programm

George Enescu Oktett für vier Violinen, zwei Violen und zwei Violoncelli C-Dur op. 7

Olivier Messiaen Quatuor pour la fin du temps für Violine, Klarinette, Violoncello und Klavier

Besetzung

Philipp Beckert - Violine

Franziska Drechsel - Violine

Ania Bara - Violine

Juliane Färber - Violine

Lydia Rinecker - Viola

Christoph Zander - Viola

Hans-Jakob Eschenburg - Violoncello

Georg Boge - Violoncello

Christoph Korn - Klarinette

Enrico Palascino - Violine

Peter Albrecht - Violoncello

Anano Gokieli - Klavier

Auf und Nieder im 20. Jahrhundert

Eines der opulentesten Streichoktette der Musikliteratur, jenes von Georges Enescu, entstand im Jahr 1900. Das Werk des rumänischen Komponisten zeichnet sich durch eine ganz eigene Verschmelzung von rumänischen Volksliedintonationen, orthodoxer Kirchenmusik, dem musikalischen Wien der Brahmszeit und dem Paris des Fin de siècle aus. Enescus Synthese bringt Streicherklänge hervor, die inmitten der Aufbruchsstimmung der Moderne als visionär gelten können.

Vierzig Jahre später steht die Menschheit zum zweiten Mal im 20. Jahrhundert am Abgrund. Der Zweite Weltkrieg tobt. Olivier Messiaens unvergleichliches Meisterwerk, das „Quartett auf das Ende der Zeit“, entstand 1940 in einem Kriegsgefangenenlager bei Görlitz. Es besitzt die beklemmende Authentizität persönlicher Betroffenheit und lebt die Erfahrung der Gefährdung der göttlichen Schöpfung durch das Zerstörungswerk des Menschen aus. Messiaen gießt diese Botschaft in eine zeitlose, extrem ausdrucksstarke Tonsprache.

 

Künstler

Philipp Beckert

Violine

Franziska Drechsel

Violine

Ania Bara

Violine

Juliane Färber

Violine

Lydia Rinecker

Viola

Hans-Jakob Eschenburg

Violoncello

Georg Boge

Violoncello

Christoph Korn

Klarinette

Enrico Palascino © RSB

Enrico Palascino

Violine

Peter Albrecht

Violoncello

Anano Gokieli © Adrian Scoffham

Anano Gokieli

Klavier

Ticketinfos

Do 12. Mai 2022 - 19.30 Uhr silent green

Verkaufsstart wird noch bekannt gegeben