Jelena Firssowa
Composer-in-Residence

 

Jelena Firssowa © Dmitri Smirnov
Jelena Firssowa © Dmitri Smirnov

 

Jelena Firssowa wurde 1950 in Leningrad geboren und wuchs in Moskau auf.
Den ersten Kompositionsunterricht erhielt sie im Alter von 16 Jahren. Von 1970 bis 1975 studierte sie am Moskauer Konservatorium Komposition bei Alexander Pirumow, Musiktheorie bei Juri Cholopow und Instrumentation bei Nikolai Rakow. Ab 1975 stand sie in einem intensiven musikalischen Kontakt mit dem Komponisten Edison Denissow und mit Philipp Herschkowitz, einem von Wien nach Moskau emigrierten Schüler Anton Weberns und Alban Bergs.
1979 wurden ihre Werke erstmals und mit großem Erfolg im westlichen Ausland aufgeführt. Im selben Jahr wurden sie und ihr Mann, der Komponist Dmitri Smirnow, vom russischen Komponistenverband als „nicht sowjetwürdig“ angegriffen. Im Zuge der Perestroika erhielt Jelena Firssowa zum ersten Mal die Erlaubnis, ins Ausland zu reisen. Gemeinsam mit Edison Denissow und Dmitri Smirnow gründete sie die Vereinigung zeitgenössischer Komponisten ASM, die mit einem eigenen Ensemble Neue Musik im In- und Ausland aufführte. 1990 übersiedelte Firssowa mit ihrer Familie nach England.
Von 1993 bis 1997 war Firssowa Gastprofessorin und Composer in residence an der Keele University, und von 1999 bis 2001 lehrte sie Komposition am Royal Northern College of Music in Manchester. Seitdem arbeitet sie als freischaffende Komponistin.
Weit über 150 Werke hat Jelena Firssowa bisher geschaffen, darunter Opern, Kantaten, Konzerte und Orchesterwerke, aber auch eine Vielzahl an Kammermusikwerken. Sie erhielt Kompositionsaufträge u.a. von der BBC, von WDR und ZDF, vom Schleswig-Holstein Musik Festival und dem Kissinger Sommer, von der Expo 2000 und dem Hilliard Ensemble sowie vom Concertgebouworkest Amsterdam und dem Orchestre National du Capitole de Toulouse. Im September 2003 wurde ihr „Achmatowa-Requiem“ im Berliner Konzerthaus uraufgeführt. Zuletzt schrieb sie ein Doppelkonzert für Violine, Violoncello und Orchester für das DSO Berlin und das Sinfonieorchester Norrköping und war Composer in residence bei den Sommerkonzerten im dänischen Rudersdal.