SCHÜLER IM KONZERT

Das Education-Projekt „Schüler im Konzert“ wurde 1999 u.a. auf Initiative des bekannten Dirigenten Kent Nagano ins Leben gerufen. In Zusammenarbeit mit dem Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin bietet es Lehrern die Möglichkeit, mit ihren Schülern ab 13 Jahren ausgewählte Konzerte in den großen Konzertsälen Berlins kostengünstig zum Preis von 5 € pro Person zu besuchen.

Den teilnehmenden Lehrern wird von der erfahrenen Projektleiterin Anke Hopfengart ein umfangreiches Basismaterial für den Unterricht zur Verfügung gestellt, anhand dessen sie den Konzertbesuch vorbereiten und die Werke thematisch in den Lehrplan einarbeiten können. Die von musikwissenschaftlich ausgebildeten Mitarbeitern erstellten Unterrichtsmaterialien dienen vielen Lehrern darüber hinaus als Fortbildungsmedium.

Jährlich nehmen rund 3.000 Schüler mit ihren Lehrern an „Schüler im Konzert“ teil. Das Projekt möchte das aktive Musikleben in den Schulunterricht integrieren und gleichzeitig zukunftsweisend ein junges Publikum generieren.

Ab der Saison 2016/2017 bietet „Schüler im Konzert“ im Vorfeld ausgewählter RSB-Veranstaltungen zusätzlich die Möglichkeit, einzelne Orchestermusiker in den Schulunterricht einzuladen. Vor Ort stellen sie die Konzertprogramme vor und führen in die Besonderheiten der Werke ein. So erhalten die Schüler einen praktischen Zugang zur Musik und die Lehrer werden dabei unterstützt, ihre Schüler auf den Konzertabend vorzubereiten und sie dafür zu begeistern.

Zur Vorbereitung folgender Konzerte können Sie RSB-Musiker in Ihre Schulklasse einladen:

9. November 2016: Marek Janowski mit Beethoven und Bartók, Solist Yefim Bronfman, Philharmonie Berlin
4. Dezember 2016: Alondra de la Parra mit Stravinsky, Ravel und De Falla, Konzerthaus Berlin
30. März 2017: Ivan Repušić mit Dvořák, Mozart und Milhaud, Solistinnen Khatia und Gvantsa Buniatishvili, Philharmonie Berlin

Weitere Informationen:


Anke Hopfengart (Projektleitung)
+49 (0) 30 440 551 29
anke@hopfengart.de